News veröffentlichen
24.02.2021 MärkteSonstiges

Savills: 2021 wird wieder mehr globales Kapital in europäische Immobilien fließen

Trotz der anhaltenden Reisebeschränkungen erwartet Savills positive Entwicklungen bei den Cross Border Investments im Jahr 2021.

Investoren werden sich verstärkt um Immobilien in Europa bemühen, um von attraktiven Renditeaufschlägen gegenüber Staatsanleihen zu profitieren, wobei sich ein Trend zu Partnerscha...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Deutscher Investmentmarkt mit solidem Jahresauftakt

- Deutscher Investmentmarkt mit solidem Jahresauftakt - Investorennachfrage bleibt unge... Mehr lesen

Corona bremst das 1. Quartal am Stuttgarter Investmentmarkt aus

• Einbruch des Transaktionsvolumens auf 260 Millionen Euro • Differenziertes B... Mehr lesen

Kölner Immobilien-Investmentmarkt: Corona-Krise hinterlässt Spuren, Immobilienin...

• Über alle Immobiliensegmente hinweg sank 2020 das Transaktionsvolumen auf dem ... Mehr lesen

Investmentmarktbericht 2021: Stuttgart - München - Süddeutschland

Mit unserem aktuellen Immobilien-Investmentmarktbericht informieren wir Sie über die ... Mehr lesen

Gewerblicher Investmentmarkt in Deutschland erzielt Transaktionsvolumen von 58,2 Mrd. ...

Seit dem Frühjahr 2020 befindet sich der Immobilienmarkt im Griff der Corona-Pandemie... Mehr lesen

Aufgeschoben, nicht aufgehoben

Corona-bedingt sank das Transaktionsvolumen auf dem Kölner Gewerbeimmobilien-Investme... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.