News veröffentlichen
29.01.2014 Märkte

Schleswig-Holstein profitiert vom demographischen Wandel

Im schönsten Bundesland der Welt ist der demographische Wandel für den Immobilienmarkt ein Segen.

Während die Städte arbeitsmarktbedingt vor allem jüngere Menschen anziehen, profitiert das ländliche Schleswig-Holstein von seinem Image als Urlaubsland zwischen den Meeren. Aus dem gesamten Bundesgebiet nutzt gerade die ältere Generation das breite Immobilien-Angebot für eine Zweit- bzw. Ferienwohnung oder für einen Altersruhesitz.

29.01.2014

label
Diese Nachfrage lässt selbst die Immobilien-Preise auf dem teuersten Wohnungsmarkt Deutschlands, der Insel Sylt, immer noch schneller steigen als den Meeresspiegel. Mittlerweile droht auch schon ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Wohnen in Frankfurt: Höchste Mietpreise im Bahnhofsviertel

In Frankfurt beträgt der durchschnittliche Mietpreis für Wohnraum 15,81 Euro pro... Mehr lesen

Gewerbemarktbericht Bayern: Ladenmieten in bayerischen Großstädten spürbar...

München: Zunehmende Leerstände und deutlicher Preisverfall bei Ladenmieten kennz... Mehr lesen

Living dominiert indirekte Immobilieninvestments

Büro, Einzelhandel und Logistik folgen auf den Plätzen Mehr lesen

Städteranking 2020 von WirtschaftsWoche und ImmoScout24

- München wieder Platzhirsch im Niveau- und Dynamikranking - Kaiserslautern punktet... Mehr lesen

Corona-Immobilien-Index steigt kräftig an auf 37,36 Grad

- Nur noch 18 Prozent der Baustellen laufen ohne Einschränkungen - Knapp 80 % sehen... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.