News veröffentlichen
10.02.2020 ProjekteWohnenNürnberg

SEETOR City Campus Nürnberg: Instone Real Estate realisiert frei finanzierten Wohnteil mit rund 200 Einheiten - 97 geförderte Wohnungen übernimmt GBI Wohnungsbau

- Baubeginn im Frühjahr, komplette Fertigstellung bis 2023 geplant

- Quartiersentwicklung SEETOR ist erstes Gemeinschaftsprojekt von Instone und Sontowski & Partner nach Übernahme der S&P Stadtbau durch Instone

- Wohnturm SEETOR Tower als identitätsstiftendes Wahrzeichen und weithin sichtbare Landmarke

- GBI Wohnungsbau mit großer Erfahrung im geförderten Wohnungsbau

Essen/Nürnberg/Erlangen, den 10. Februar 2020: Rund 300 neue Wohnungen entstehen durch das gemischte Quartiersprojekt SEETOR City Campus bis voraussichtlich 2023 in Nürnberg. Instone Real Es...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Eselswiese Rüsselsheim: Jury bewertet 13 städtebauliche Entwürfe für d...

Erster Preis geht an Büro aus Berlin / Alle Arbeiten sind auf städtischer Intern... Mehr lesen

Baustart für WILMA – Projekt „Feel good“ im „Pioneer Park...

Frankfurt im Juni 2020: WILMA Wohnen Süd RM GmbH startet Mitte Juni auf dem Gel... Mehr lesen

Goethequartier: Die Wohnkompanie übergibt 78 Wohneinheiten an die Nassauische Heimst...

Erster Bauabschnitt sechs Monate früher als geplant fertig gestellt. 80 Prozent der W... Mehr lesen

TREUCON übergibt Wohnanlage mit 215 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg an HOWOGE

Berlin, 25.5.2020. Die TREUCON Gruppe hat der landeseigenen HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft... Mehr lesen

UNITAS: Neuer Zeitplan für Wohnungsneubau im Delitzscher Zentrum

Wiederaufnahme der Bauarbeiten nach sieben Monaten Stillstand +++ 15 Wohnungen für al... Mehr lesen

d.i.i. startet Vertrieb für neues Wohnquartier in Berlin

- 51 hochwertige Wohneinheiten im Bezirk Pankow - Baubeginn für Mitte 2020 geplant Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.