News veröffentlichen
14.02.2019 DealsLogistikKöln

SEGRO vermietet 3.200 Quadratmeter im SEGRO CityPark Köln an Jäger Group

- Erste Vermietung im CityPark Köln

- Insgesamt entstehen 55.500 Quadratmeter Mietfläche

- Nachhaltig revitalisierte Gewerbe- und Logistikflächen inmitten der Dom-Metropole

14.02.2019

label
Anzeige
SEGRO hat knapp 3.200 Quadratmeter Logistikflächen im SEGRO CityPark Köln an die Jäger Group vermietet. Die Jäger Group war zuvor in Ravensburg ansässig und ist auf die Vermietung und den Verkauf von Veranstaltungstechnik spezialisiert. Sie wird die neuen Flächen an der Vitalisstraße beziehen, sobald die behördliche Nutzungsgenehmigung vorliegt. Die angemieteten Flächen setzen sich aus 2.750 Quadratmeter Hallen-, 350 Quadratmeter Büro- und 100 Quadratmeter Lagermezzaninfläche zusammen.

„Mit der Jäger Group können wir den ersten Mieter in unserem neuen CityPark Köln willkommen heißen“, sagt Simon Czerwinksi, Leasing Manager bei SEGRO. Da zwei Bauphasen bereits komplett fertig gestellt sind stehen Interessenten bereits ab sofort Flächen von 800 bis 9.500 Quadratmetern zur Verfügung. Sobald alle Gebäude errichtet sind wird SEGRO flexible Flächen für circa 40 Unternehmen bieten. Das ehemalige Werksgelände, das SEGRO von AkzoNobel erworben hatte, wird aktuell umfassend revitalisiert. Es entstehen fünf Gebäude mit insgesamt 55.500 Quadratmetern Mietfläche. Hiervon entfallen 40.400 Quadratmeter auf Hallenflächen, 8.600 Quadratmeter auf Büroflächen und 6.500 Quadratmeter auf Serviceflächen. Je nach Gebäude bieten die Flächen eine Deckenhöhe von acht oder zehn Metern. Das Projekt verdeutlich die gelungene Integration modernster Gewerbearchitektur in ein urbanes Umfeld.

„Der CityPark bietet in sehr zentraler Lage eine einmalige Gelegenheit für die Ansiedlung von Letzte-Meile-Logistikunternehmen sowie mittelständischen Unternehmen. Derartig zentrumsnahe Flächen können aufgrund des Mangels an geeigneten Grundstücken kaum noch entstehen – weder in Köln, noch in einer anderen deutschen Metropole“, betont Czerwinski.

Der Bahnhof Technologiepark bietet Anschluss an das S-Bahn- sowie das Regionalbahnnetz. Zudem wird der Stadtbezirk von vier U-Bahnlinien der erschlossen, sodass der Standort mit dem ÖPNV sehr gut zu erreichen ist. Außerdem ist der Stadtteil mit der A1 und A57 optimal an das Autobahnnetz angeschlossen. Der auf dem Grundstück vorhandene Gleisanschluss auf dem Gelände bietet das Potenzial Güterverkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Das Maklerunternehmen Greif & Contzen war vermittelnd tätig.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Oliver Kuropka und Nicole Grasso verstärken SEGRO in Düsseldorf und Amsterdam

Düsseldorf, 4. Februar 2016. Seit Februar verstärken Oliver Kuropka und Nicole G... Mehr lesen

SEGRO in Deutschland meldet gutes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr

Im August 2011 gab SEGRO, der größte europäische Anbieter für flexibl... Mehr lesen

SEGRO erweitert Logistics Park Krefeld-Süd um 16.000 Quadratmeter flexibel nutzbarer ...

Düsseldorf, 15. September 2016. SEGRO plant seinen Logistics Park Krefeld-Süd zu... Mehr lesen

0 Kommentare