News veröffentlichen
06.12.2018 Unternehmen

Series-A-Finanzierungsrunde: Inreal Technologies gewinnt SIGNA Innovations AG als weiteren Investor

TOP News
  • Enrico Kürtös, CEO von Inreal Technologies - Bildrechte: Inreal Technologies
Bildunterschrift: Enrico Kürtös, CEO von Inreal ...
Karlsruhe, 6. Dezember 2018 – Das auf Virtual Reality (VR) spezialisierte PropTech Inreal Technologies hat im Rahmen seiner jüngsten Series-A-Finanzierungsrunde auch die SIGNA Innovations AG, ein Tochterunternehmen der SIGNA Unternehmensgruppe, als neuen Investor gewonnen. Neu im Gesellschafterkreis ist zudem Oliver Puhl, Gründer und Managing Director der unter anderem auf den Immobilien-Kapitalmarkt spezialisierten Puhl GmbH & Co. KG. Über die Höhe der Beteiligungen wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits vor einigen Wochen waren die Sontowski & Partner Group und Kingstone Capital Partners bei Inreal eingestiegen. Zudem haben die bestehenden Gesellschafter BitStone Capital und der High-Tech Gründerfonds ihre Anteile erhöht.

Das frische Kapital soll vor allem in die weitere Produktentwicklung und Expansion fließen. Im Jahr 2019 steht neben den USA auch Europa im Fokus. So plant Inreal neue Standorte in London, Wien und Zürich. In diesem Rahmen sollen auch neue Schlüsselpositionen geschaffen und besetzt werden.

„Wir freuen uns sehr über den Einstieg weiterer Gesellschafter bei Inreal“, sagt Enrico Kürtös, CEO von Inreal Technologies. „SIGNA zählt zu den größten und bekanntesten Entwicklern in Zentraleuropa – die Beteiligung an unserem Unternehmen ist für uns ein Vertrauensbeweis und eine erneute Bestätigung unserer Strategie. Den eingeschlagenen Weg gehen wir nun gemeinsam mit unseren neuen und bestehenden Gesellschaftern weiter. Dabei werden wir auch von SIGNAs enormem Immobilien-Knowhow und starkem Netzwerk entscheidend profitieren.“

Jürgen Fenk, CEO der SIGNA Innovations AG und Mitglied im Executive Board der SIGNA Group, ergänzt: „Die Vermarktung von Immobilien verändert sich durch den Einsatz von Virtual Reality rasant. Inreal Technologies bietet weit mehr als virtuelle Rundgänge. Mit seinem Konfigurator für Ausstattungsvarianten und dem passenden Analyse-Modul für den Verkaufsprozess ist das Unternehmen ein technologischer Vorreiter und Digitalisierungstreiber für die gesamte Branche. Wir investieren in das Produkt und in eine Vision: Wir wollen gemeinsam mit Inreal einen neuen, zukunftsfähigen Standard für die Immobilienvermarktung etablieren.“

Mittlerweile hat Inreal Technologies mehr als 300 Objekte und über drei Millionen Quadratmeter Fläche virtuell abgebildet. Darunter sind zahlreiche Landmark-Buildings, etwa der Omniturm oder der Main Tower in Frankfurt am Main. Zu den Kunden von Inreal zählen Unternehmen wie Credit Suisse, Deka Immobilien, RFR, Art-Invest und Tishman Speyer. Seit Mai 2018 ist das PropTech, neben Karlsruhe, auch in New York mit einem Standort präsent.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Architrave gewinnt Union Investment für seine Immobiliendaten-Plattform

Architrave integriert sämtliche Immobilien-Assets von Union Investment in seine Daten... Mehr lesen

meravis Immobiliengruppe gründet PropTech-Unternehmen und stattet künftige Wohnu...

- Smartes Wohnen bei meravis: Neubauwohnungen werden ab kommenden Jahr mit Smart Home-Anwe... Mehr lesen

0 Kommentare