06.12.2017

Series-B-Finanzierungsrunde für realbest: CommerzVentures ist als neuer Investor an Bord

label
  • Quelle: realbest - Foto:  Mathias Baumeister und Oskar Handrick

06.12.2017

Series-B-Finanzierungsrunde für realbest: CommerzVentures ist als neuer Investor an Bord

Für realbest.de steht der Kurs 2018 weiter auf Wachstum: Das erfolgreiche PropTech-Unternehmen für Immobilienverkäufe sichert sich eine Wachstumsfinanzierung über 7 Millionen Euro.

Berlin, 06. Dezember 2017. realbest hat einen neuen Investor gewonnen. Die Commerzbank-Tochter CommerzVentures beteiligt sich neben Altinvestoren wie Hevella Capital, der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin der IBB, Ventech und Immotech Venture (Marius Marschall von Bieberstein) an der neuen Finanzierungsrunde der digitalen Verkaufsplattform für Wohnimmobilien. „realbest ist ein echter Problemlöser für Immobilienmakler“, begründet Patrick Meisberger, Geschäftsführer von CommerzVentures die Entscheidung, in das Berliner PropTech-Startup zu investieren. Er ergänzt: „An realbest hat uns neben dem starken Team auch der einzigartige Netzwerkansatz überzeugt. Wir halten das Geschäftsmodell von realbest für nachhaltig und überlegen.“ Mit den zusätzlichen Finanzierungsmitteln wird das Unternehmen insbesondere in die Produktentwicklung sowie in die Vergrößerung des Vertriebsteams investieren, um das Angebot für unabhängige Immobilienmakler auszubauen und in dem Bereich stark zu wachsen. „Bei der Digitalisierung des Marktes geht es darum, dass alle Marktteilnehmer wie Immobilienmakler und Finanzdienstleister befähigt werden, über eine Plattform professionell Transaktionen abzuwickeln, Beziehungen zu teilen und zu kollaborieren“, sagt Mathias Baumeister, Gründer und Geschäftsführer von realbest. „Bereits heute akquirieren wir 25 Prozent unserer Verkaufsobjekte sowie 35 Prozent der Käufer aus unserem Netzwerk, bestehend aus Immobilienmaklern, Finanzdienstleistern und Banken.“

realbest hat in den vergangenen zwölf Monaten deutschlandweit ein Immobilienvolumen im dreistelligen Millionenbereich verkauft und seitdem sein Vermarktungsportfolio um 100 Prozent auf 290 Millionen Euro Verkaufsvolumen gesteigert.

Das könnte Sie auch interessieren

Architrave gewinnt Union Investment für seine Immobiliendaten-Plattform

Architrave integriert sämtliche Immobilien-Assets von Union Investment in seine Daten... Mehr lesen

Union Investment erwirbt strategische Beteiligung an PropTech-Unternehmen Architrave

• Beteiligung von 13 Prozent durch Union Asset Management Holding AG • Strategi... Mehr lesen

Samwers: The German Trumps?

Wie Recherchen von digital kompakt ergaben, verfügen die Samwers wohl über ein I... Mehr lesen

0 Kommentare