20.03.2017

label

Spatenstich für CURATA-Seniorenpflegeheim in Nidda

Berlin, 20. März 2017. Die CURATA Pflegeeinrichtungen (CURATA) baut in Nidda ein neues Seniorenzentrum. Das dreigeschossige Gebäude mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 3.500 m² soll im Frühjahr 2018 bezugsfertig sein. Geplant sind 90 hochwertig ausgestattete und barrierefreie Pflegeappartements in einer Größe zwischen 18 und 20 m². Der Neubau in der Schillerstraße soll das bestehende und von CURATA betriebene stationäre Pflegeheim in Wallernhausen ersetzen.

„Das Gebäude in Wallernhausen entspricht nicht mehr den aktuellen Marktstandards. Wir haben dort eine zu geringe Anzahl von Einzelzimmern, viele Zimmer besitzen keine eigenen Duschbäder. Hier müssen wir unbedingt nachbessern“, so Michael Bethke. Die CURATA-Einrichtung in der Ranstädter Straße wird dementsprechend umgebaut, modernisiert und in eine betreute Servicewohnanlage mit 25 Zweizimmerwohnungen umgewandelt.

Mit dem Neubau in Nidda erhöht die CURATA Gruppe die Anzahl ihrer Pflegeeinrichtungen dann auf insgesamt 18 Immobilien und rund 1.600 Betten. Weiter Ankäufe und Übernahmen sind in naher Zukunft geplant.

0 Kommentare