News veröffentlichen
02.01.2017 Märkte

Stabiler Anstieg der Büromieten in Metropolen wie Kleinstädten

- Berlin wächst am stärksten, München bleibt am teuersten

- Städte mit 250.000 bis 500.000 Einwohnern zählen zu Gewinnern

02.01.2017Immobilienverband Deutschland ...

label
Anzeige
Berlin, 02. Januar 2017 - Der deutsche Büromarkt zeigt sich auf breiter Front äußerst solide. Die Schwerpunkt-Büromieten¹ sind 2016 im Deutschland-Schnitt in allen Städt...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Irebs-Studie German Debt Project 2020: „Corona-Pandemie: Schock, aber keine Krise - ...

- Das Neugeschäft der gewerbeimmobilienfinanzierenden Banken nahm 2019 wieder zweiste... Mehr lesen

Kommentar zur Statistik des Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.: CoRE Soluti...

- Immobilien-Leasing-Neugeschäft wächst 2019 auf 1,5 Mrd. Euro - Zunahme um 7,1... Mehr lesen

Europace Hauspreis-Index klettert unbeirrt weiter

Wer in den vergangenen Monaten auf eine Stagnation oder gar einen Rückgang bei den Im... Mehr lesen

Generalist versus Spezialist: Wie schlägt man als deutscher Spezialist die internatio...

Wer kennt sie nicht die Frage: Verfolge ich bei der Berufswahl lieber eine Ausbildung zum ... Mehr lesen

Vom Socializing zum Social Distancing: der Schlüssel zum Erfolg der Gastronomie liegt...

Die Gastronomiebranche gehört ohne Zweifel zu den Sektoren, die sowohl durch die Zeit... Mehr lesen

Neue DZ HYP Studie: Der Immobilienmarkt auf dem Corona-Prüfstand

- Großteil der fünf untersuchten Assetklassen zeigt sich robust - Anhaltende M... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.