News veröffentlichen
05.11.2019 ProjekteWohnenMünchen

Stadtpalais Widenmayer: Drittes Leben für ein Münchner Architekturjuwel

Welche architektonischen Besonderheiten das Objekt in sich birgt und warum die Baumaßnahmen auch für einen erfahrenen Entwickler spannend sind, erklärt Konstantinos Kokmotos, Geschäftsführer der KK Unternehmensgruppe.

München, 5. November 2019. In einem der begehrtesten Stadtviertel Münchens, direkt am Eisbach, wenige Meter vom Englischen Garten und dem Haus der Kunst entfernt, entsteht bis Ende 2021 ein ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

KSK-Immobilien hat zwei Doppelhaushälften und drei Reihenhäuser in Sankt Augusti...

Köln, 26.07.2021 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse K... Mehr lesen

Wie Mitarbeiterwohnen einen erfolgreichen Exit findet - das Urban Living in Stuttgart

Hin und wieder zieht man als Projektentwickler den metaphorischen 6er im Lotto. Dann zum B... Mehr lesen

PANDION startet Vertrieb von Wohnprojekt ALBERTUSSEE in Düsseldorf

- In Düsseldorf-Heerdt entsteht das neue Quartier PANDION ALBERTUSSEE - Ca. 750 Woh... Mehr lesen

Wohnvielfalt in der HafenCity: Ditting übergibt Quartier der Generationen an GWG-Grup...

Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsvorhab... Mehr lesen

Mehr Flexibilität, mehr Nähe: Münchner Stadtquartier kupa zeigt, wie Famil...

* Interesse an Familienwohnungen zieht spürbar an * Neubauprojekt punktet bei Eltern... Mehr lesen

GRK-Gruppe erwirbt ehemaliges Braustolzgelände in Chemnitz für Quartiersentwickl...

Ca. 23.000 Quadratmeter großes Gelände +++ Wohnungen im denkmalgeschützten... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.