News veröffentlichen

Startschuss für 3.500 neue Wohnungen in Berlin-Lichtenberg

Der Quartiersentwickler ZEITGEIST Asset Management hat in Alt-Hohenschönhausen für das Projekt „27 Hektar Möglichkeiten“ genehmigte Bauvoranfragen für die ersten drei Projekte für insgesamt 50.000 Quadratmeter erhalten. Damit startet eines der größten Bauvorhaben in Berlin. In dem Areal zwischen Gärtnerstraße, Genslerstraße, Lichtenauer Straße und Ferdinand-Schultze-Straße entsteht auf insgesamt 27 Hektar Fläche – das entspricht der Größe von 45 Fußballfeldern – ein völlig neues grünes und nachhaltiges Quartier der Zukunft.

22.06.2022

label
Anzeige
Durch Investitionen in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro sollen mindestens 3500 neue Wohnungen entstehen, 1050 davon sind sozialgebunden. Insgesamt sollen auf der Industriebrache neben der G...

Das könnte Dich auch interessieren

Vattenfall stattet Gewobag Mieterinnen und Mieter mit Ladestationen für E-Autos aus

Vattenfall und das Berliner Wohnungsbauunternehmen Gewobag treiben gemeinsam in der Haupts... Mehr lesen

Stadtverordnetenversammlung Königs Wusterhausen fasst Grundsatzbeschluss für ...

Die Stadtverordnetenversammlung der Brandenburger Stadt Königs Wusterhausen hat am Mo... Mehr lesen

Gemeinsame Hilfe für die Ukraine: RATISBONA Handelsimmobilien unterstützt FUNK B...

Die Regensburger RATISBONA Handelsimmobilien Gruppe unterstützt die FUNK Bauunternehm... Mehr lesen

GARBE Institutional Capital erhält grünes Darlehen für Wohnprojekt IVY in A...

GARBE Institutional Capital hat für einen Teil der Wohnprojektentwicklung IVY in Amst... Mehr lesen

PANDION stellt Unterkünfte für aus der Ukraine geflüchtete Menschen

- PANDION stellt ab Juli Großunterkunft in Bonn für bis zu 400 Personen zur Ver... Mehr lesen

Michels Architekturbüro gewinnt Wettbewerb für Grünwerk – Bauwens pla...

• Quartier mit etwa 160 Wohnungen und Kindertagesstätte soll bis 2026 entstehen ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.