News veröffentlichen
27.07.2022 ProjekteWohnenDortmund

Spar- und Bauverein eG erhält Baugenehmigung

Im Dortmunder Süden werden ab Juli 2022 die Bagger rollen. Auf einem Grundstück der Spar- und Bauverein eG werden fünf Mehrfamilienhäuser mit drei bis vier Geschossen entstehen. Von den insgesamt 37 neuen Wohnungen sind 24 Wohnungen freifinanziert und 13 öffentlich gefördert. Mit einem Projektbudget von circa 15 Millionen Euro werden damit 3.000 m² neue Wohnfläche geschaffen.

Jetzt ist es amtlich: Mit der Erteilung der Baugenehmigung der Stadt Dortmund ist ein Meilenstein eines besonderen Wohnprojektes an der Dortmunder Zillestraße erreicht: Bis 2024 wird die Spar- u...

Das könnte Dich auch interessieren

Bruhn baut 208 neue Wohnungen und 8.000 Quadratmeter Gewerbefläche in Hamburg-Hamm

In Hamburg-Hamm entsteht ein neues, gemischt genutztes Quartier: Die Unternehmensgruppe He... Mehr lesen

Lakeward feiert Richtfest von Ferdinand's Garden in Berlin-Lichtenberg

Lakeward hat zusammen mit dem Generalunternehmer PORR, Bezirksvertretern, ausführende... Mehr lesen

Vertriebsstart für das Instone-Wohnprojekt „Neckar.Rooms“ in Rottenburg

- Teilprojekt der Quartiersentwicklung „Neckar.Au Viertel“ mit rund 400 Wohnei... Mehr lesen

BlueGate Aachen: Eröffnung für das 2. Halbjahr 2023 vorgesehen

Büro-Flächen und Supermarkt, Gastronomie, 300 studentische Apartments und 160 Ho... Mehr lesen

Baustart für 460 Wohnungen: So vielfältig wird das Max Brauer Quartier in Hambur...

Mehr als 460 Wohnungen, Büros, eine Kita und ein Café. Auf dem ehemaligen Eule... Mehr lesen

Erster Spatenstich für d.i.i.-Neubauquartier „Mein Ludwigs“ in Ludwigshaf...

Die d.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG, einer der führenden Asset- und Investment M... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.