News veröffentlichen
22.12.2021 Politik

Stichtag 1. Januar 2022: Was sich für Immobilieneigentümer ändert - Neue Regeln im Zeichen der Energiewende

Für Immobilieneigentümer treten zum 1. Januar 2022 einige wichtige Änderungen in Kraft. Darauf weist der Verband Haus & Grund Deutschland hin. „Die Änderungen sind hauptsächlich auf die Wende hin zu einer klimaneutralen Energieversorgung zurückzuführen. Hinzu kommt, dass für alle Eigentümer im Laufe des Jahres die Reform der Grundsteuer erste praktische Auswirkungen haben wird“, sagte Verbandspräsident Kai Warnecke. Zum Stichtag 1. Januar 2022 müssten alle Immobilien neu bewertet werden. Wann konkret und wie Eigentümer hier mitwirken müssten, regele jedes Bundesland selbst.

=== Änderungen zum 1. Januar im Überblick: === === CO2-Preis auf Brennstoffe steigt auf 30 Euro === Der nationale CO2-Preis auf fossile Brennstoffe wird 2022 entsprechend dem geltenden Bre...

Das könnte Dich auch interessieren

BFW-Präsident: „Neue Förderung für Wohnungsbau muss schnell kommen!...

Berlin, 13.01.2022. Anlässlich der ersten Aussprache des Bundestags über die Bau... Mehr lesen

ZIA: Wohnungsneubau wird durch neue Kapitalanforderungen der BaFin gefährdet

Berlin, 13.01.2022 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immob... Mehr lesen

ZIA: BGH-Urteil zur Mietanpassung ist interessengerecht

Die heutige Entscheidung des Bundesgerichtshofs, dass im Fall einer Geschäftsschlie... Mehr lesen

ZIA will ambitionierte Klimaschutzpläne der Bundesregierung tatkräftig unterst...

Der Zentrale Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat seine Unte... Mehr lesen

WEG-Verwalterzertifizierung tritt in Kraft und Koalition plant „echten Sachkundenach...

Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 16.12.2021 ist klar: Die Zertifizier... Mehr lesen

EU-Gebäuderichtlinie überfordert Branche

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft sieht Probl... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.