News veröffentlichen
14.06.2018 ProjekteFrankfurt

STRABAG Real Estate baut Aktivitäten im Wohnungsbau in Frankfurt/Main aus

- Ankauf des ehemaligen Senckenberg Forschungsinstituts in der Kuhwaldstraße 55

- 196 Miet- und Eigentumswohnungen geplant

- Ilter Architekten sind Sieger des Entwurfswettbewerbs

  • (c) SRE
Bildunterschrift: (c) SRE
Anzeige
Frankfurt, 14.6.2018. Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) setzt ihr Wohnungsbau-Engagement in Frankfurt am Main fort. Die 57 Wohnungen im Flare of Frankfurt sind fast fertig, da kündigt die Projektentwicklerin ein weiteres Wohnungsbauprojekt an: die Kuhwaldstraße 55, kurz „Kuhwald 55“ genannt.

Wohnen statt Forschen

Noch steht auf dem Areal im Stadtteil Bockenheim das Forschungsinstitut der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Die hatte im Rahmen eines vom Immobilienberater Savills durchgeführten Investorenwettbewerbs das knapp 5.200 m2 große Grundstück Ende 2017 an die SRE verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

An der Schnittstelle zwischen Bockenheim und Frankfurts City West gelegen, eint der Standort eine hohe urbane Qualität mit attraktiven Wohnneubauten. Zur Lebensqualität tragen der umliegende Einzelhandel sowie Kneipen und Restaurants ebenso bei wie die hervorragende öffentliche Verkehrsanbindung.

Weiterer Beitrag zum Wohnungsbau

„Nach dem eher exklusiven Wohnen im Flare Living, leisten wir mit unserem Haus-in-Haus-Konzept in der Kuhwaldstraße nun einen Beitrag für ein eher klassisches und familienfreundliches Wohnen“, differenziert Andreas Hülsken, SRE-Bereichsleiter Rhein-Main das Angebot. Geplant sind 196 Wohnungen, die sich auf zwei Baukörper verteilen. In einem Teil entstehen Eigentumswohnungen, im anderen Mietwohnungen inklusive gefördertem Wohnungsbau.

Licht- und luftdominierter Entwurf

„Statt auf eine strenge Blockrandbebauung setzt unser Entwurf auf die Maximierung von Licht und Luft. Dazu zählen auch zwei grüne Quartiershöfe und ein großes Angebot an Mietergärten“, verrät Geschäftsführer Özgür Ilter von Ilter Architekten, deren Frankfurter Büro sich im Architektenwettbewerb gegen vier Mitbewerber durchgesetzt hatte. „Die durchdachten Grundrisse werden gleichermaßen für eine hohe Wohnqualität und eine wirtschaftliche Bauweise sorgen.“

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt - Vertriebsstart der Wohnturmentwicklung "Drei Schwestern" an der Stif...

Frankfurt, 9. Juli 2015 - Der Startschuss für den Vertrieb des Projektentwicklungs-Ar... Mehr lesen

Das Herz des Europaviertels beginnt zu schlagen: Skyline Plaza in Frankfurt am Main er...

170 Shops +++ Food-Court mit rund 400 Sitzplätzen +++ rund 1.200 Arbeitsplätze +... Mehr lesen

Frankfurt: Holzhausenviertel erhält neues Wohnquartier

Die Projektierungsphase für das Diakonissenareal in Frankfurt ist fast abgeschlossen ... Mehr lesen

0 Kommentare