News veröffentlichen
06.09.2018 ProjekteKarlsruhe

STRABAG Real Estate beweist mit „Gläserner Softwarefabrik“ in Karlsruhe Realisierungsstärke

- STRABAG Real Estate GmbH kauft vorentwickeltes Projekt und beweist Realisierungsstärke

- Generalunternehmerin ZÜBLIN terminiert Fertigstellung auf Anfang 2020

- Deka Immobilien sichert sich Büroinvestment

Anzeige
Köln, 6.10.2018 Spätestens im Frühjahr 2020 soll die Gläserne Softwarefabrik und das zum Ensemble gehörige JobCenter in Karlsruhe bezogen werden. Die beiden direkt nebe...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Spatenstich für Logistikzentrum in Wörrstadt gesetzt

Im neuen Gewerbegebiet an der A63 in Wörrstadt wurde am vergangenen Mittwoch der Baus... Mehr lesen

Projekt Mainwald in Frankfurt: LBBW Immobilien schließt Wohnungsverkäufe erfolg...

Die LBBW Immobilien Development GmbH hat die insgesamt 203 Eigentumswohnungen im Projekt M... Mehr lesen

Acht Projekte bleiben im Rennen um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur

Düsseldorf/Stuttgart, 13.08.2020 – Eine bunte Mischung aus Bestands- und Neubau... Mehr lesen

Garbe Industrial Real Estate entwickelt für Union Investment Multi-User-Immobilie bei...

Hamburg/Moosburg, 13. August 2020 – Die Garbe Industrial Real Estate GmbH treibt ihr... Mehr lesen

PREOS Real Estate AG: 80-Mio-Euro Umbauprojekt in Essen erfolgreich abgeschlossen – ...

Leipzig, 13. August 2020 – Die PREOS Real Estate AG hat bei ihrem Objekt in der Esse... Mehr lesen

PANDION RISE wird neues Entrée für Düsseldorf

- 17-geschossiges Bürogebäude in Düsseldorf-Unterbilk geplant - New Work-K... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.