20.04.2017STRABAG Real Estate GmbH

STRABAG Real Estate und ECE feiern Richtfest in der HafenCity Hamburg

- auf den Grundstücken an der Überseeallee entstehen die Immobilien WATERMARK, SHIPYARD und FREEPORT

- Richtfest mit Panoramablick auf die Elbe aus 70 m Höhe

- 150-Mio.-€-Investition, Fertigstellung Frühjahr 2018

Hamburg, 20.4.2017. Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und die ECE feiern Richtfest für den Hochhausturm WATERMARK, das angrenzende Geschäftshaus SHIPYARD und die Wohnungen im Gebäudekomplex FREEPORT. Bislang war das Gesamtensemble auch als „Intelligent Quarters“ (IQ) bekannt.

Am Donnerstag sind hierzu Hamburgs Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, Thomas Hohwieler, SRE-Geschäftsführer, und Dr. Andreas Mattner, Geschäftsführer der ECE Projektmanagement, mit 400 geladenen Gästen sowie Bauhandwerkerinnen und -handwerkern zusammengekommen. Bis zum Frühjahr 2018 sollen die Bauarbeiten für das 150-Mio.-€-Projekt fertiggestellt sein.

„Wir konnten bereits einen Großteil der hochwertigen Eigentumswohnungen im FREEPORT an diesem besonderen Standort mit dem einmaligen und unverbaubaren Elbblick veräußern. Das zeigt uns, dass diese Entwicklung die richtige Entscheidung war. Auch für die Bürogebäude WATERMARK und SHIPYARD ist die Nachfrage groß und wir führen bereits konkrete Gespräche mit einigen Interessenten“, erläutert SRE-Geschäftsführer Thomas Hohwieler.

ECE-Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner: „Das neue Quartiersensemble ist mit seiner herausragenden architektonischen und städtebaulichen Qualität ein zentraler Baustein im neu entstehenden Zentrum der HafenCity. Ein absolutes Highlight ist der Office-Tower WATERMARK, der sämtliche Gebäude im Quartier überragt und einen grandiosen Ausblick bietet.“

In der Mitte und damit im Herzen des Ensembles ragt der Rohbau des Büroturms WATERMARK mit stolzen 70 m Höhe empor. Die 18 Geschosse werden mit einer eleganten, weißen Keramikfassade verkleidet und mit der direkt angrenzenden und ebenfalls lichtdurchfluteten sowie weiß verputzten HafenCity Universität in Einklang gebracht.

Das Landmark am östlichen Ende des Magdeburger Hafens soll Raum für international agierende Unternehmen schaffen, denen die topmoderne Immobilie neben dem repräsentativen Charakter auch eine Dachterrasse und Panoramablick bietet. Mit dem WATERMARK entstehen hier insgesamt rund 14.000 qm Mietfläche.

Nicht nur für das WATERMARK befinden sich SRE und ECE in konkreten Gesprächen mit Mietinteressenten, sondern auch für das Bürogebäude SHIPYARD. Es entsteht unmittelbar neben dem Hochhaus und bietet ca. 6.500 qm Gesamtmietfläche auf sieben Geschossen. Ein Konzept für Unternehmen, die eine besondere Lage, Elbblick und effizient aufgeteilte Büroflächen suchen.

Wer eine schicke Eigentumswohnung in der HafenCity sucht und sicher sein möchte, dass der atemberaubende Wasserblick nicht verbaut werden kann, wird von den Wohnungen im Gebäude FREEPORT auf insgesamt 4.800 qm begeistert sein. Von den 46 Wohnungen mit einer Größe von 60 bis 200 qm, jede mit dem begehrten Ausblick und einer Terrasse beziehungsweise einem großzügigen Balkon ausgestattet, sind bereits fast 40 Stück verkauft. Vermarktet werden sie von Dahler & Company und Sparda Immobilien.

Der öffentliche Platz zwischen den Gebäuden wird mit seiner Begrünung durch Grasflächen und Bäume, dazugehörigen Parkbänken und dem gastronomischen Angebot im Erdgeschoss des WATERMARK eine Bereicherung des Umfeldes darstellen. Vor allem der direkte Zugang zum Wasser durch eine breite Freitreppe sowie die Terrasse des Restaurants werden bei sonnigen Stunden und schönem Wetter zum Verweilen einladen.

Die Gebäude verfügen mit der U-Bahnlinie U4 über eine exzellente Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. In einer Tiefgarage werden außerdem insgesamt ca. 390 Pkw-Stellplätze geschaffen. Den hohen architektonischen und städtebaulichen Anspruch dieses besonderen Ortes unterstreicht ein zentraler Quartiersplatz am Wasser, den Restaurants, Cafés und Geschäfte in den Erdgeschossen der Gebäude säumen werden.

Für das Projekt hatte die ECE 2011 in Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt einen Architektenwettbewerb ausgelobt, an dem sich insgesamt sieben Büros aus dem In- und Ausland beteiligten. Der Siegerentwurf des Hamburger Architekturbüros Störmer Murphy and Partners, der nun umgesetzt wird, überzeugte durch seine städtebauliche Gesamtkomposition mit seiner Orientierung zum Wasser und seiner herausragenden gestalterischen Qualität.

Weiterführende Informationen

http://www.strabag-real-estate.com/

404
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Union Investment erwirbt Karstadt Warenhaus in Hamburg Wandsbek

Portfolioergänzung zum Bestandsobjekt „Quarree Wandsbek“ Union Investm... Mehr lesen

Das Herz des Europaviertels beginnt zu schlagen: Skyline Plaza in Frankfurt am Main er...

170 Shops +++ Food-Court mit rund 400 Sitzplätzen +++ rund 1.200 Arbeitsplätze +... Mehr lesen

Union Investment verkauft Marriott Hotel Hamburg an UK & European für 65 Mio. Eur...

Steigende Nachfrage nach Hotelinvestments für Verjüngung des Portfolios genutzt ... Mehr lesen

0 Kommentare