News veröffentlichen

STRABAG Real Estate verkauft Lift-Off in Böblingen/Sindelfingen

- S-Immobilienvermögen kauft 8.400 m2 Büroimmobilie

- Erste Mietverträge kurz vor der Unterzeichnung

- Büro-Nachfrage in Böblingen/Sindelfingen zieht an

  • (c) STRABAG Real Estate GmbH
Bildunterschrift: (c) STRABAG Real Estate GmbH
Böblingen, 12.07.2018 | 228 Views
Stuttgart, 12.7.2018 Vor genau einem Monat feierte das Lift-Off Richtfest. Nun hat die Projektentwicklerin STRABAG Real Estate GmbH (SRE) erneut Grund zur Freude. Die S-Immobilienvermögen GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Sparkasse Pforzheim Calw, erwarb die 8.400 m² große Büroimmobilie. Anfang 2019 soll das auf dem ehemaligen Flugfeld in Böblingen/Sindelfingen errichtete Objekt bezogen werden.

Forward Deal bekundet Vertrauen

Herbert Finck, Prokurist bei S-Immobilienvermögen GmbH & Co. KG, erläutert: „Wir sind davon überzeugt, dass das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen zu den prosperierenden Standorten in der Region zählt. Da uns die Bauqualität der STRABAG Real Estate schon mehrfach überzeugt hat, kauften wir das Objekt im Rahmen eines Forward Deals.“ Uwe Jaggy, SRE-Bereichsleiter Stuttgart, ergänzt: „Die erfolgreiche Transaktion spricht für die weitsichtige Investmentstrategie unseres Käufers und die Nachhaltigkeit der Immobilie. Neben der attraktiven Lage und der Zertifizierung im DGNB-Gold-Standard, bietet sie flexible und effizient belegbare Grundrisse.“

Moderne Büroflächen sind begehrt wie nie

Mit dem erfolgreichen Verkauf des Lift-Off steht auch der erste Mietvertrag kurz vor der Unterzeichnung. Vielversprechende Gespräche mit weiteren Interessenten werden geführt. „Böblingen ist nicht nur der wirtschaftlich erfolgreichste Landkreis Deutschlands, sondern einer mit überaltertem Flächenangebot. Neue Objekte sind begehrt wie nie, da moderne Büros ein wichtiger Wettbewerbsvorteil im immer härteren Kampf um gute Mitarbeiter sind“, begründet Roman Herdt, Geschäftsführer Leasing bei Immoraum, die gestiegene Nachfrage. Die Maklergesellschaft vermarktete bereits mehrere Flächen in nun vollvermieteten Nachbargebäuden. Entscheidend für die Nutzerinnen und Nutzer war dabei nicht nur der Mangel an lokalen Büroalternativen, sondern die handfesten Lagevorteile des am Reißbrett konzipierten Flugfeld-Quartiers: Die Verkehrsanbindung an Autobahn und S-Bahn ist exzellent, gleiches gilt für die Versorgungsinfrastruktur und die durchdachte Aufteilung der Grundstücke.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Erster Spatenstich für „Intelligent Quarters“ in der HafenCity Hamburg

• Senator Tschentscher gibt Startschuss für Bauarbeiten • 70 Meter hoher O... Mehr lesen

Düsseldorf: Union Investment vermietet 5.140 m² im “Orange Office” a...

Union Investment hat mit der Strabag Property and Facility Services einen Mietvertrag f... Mehr lesen

STRABAG und LEVERTON intensivieren Partnerschaft

Berlin, 21. März 2016 - Nach einem erfolgreichen Projekt im vergangenen Jahr intensiv... Mehr lesen

0 Kommentare