News veröffentlichen
22.10.2021 ProjekteWeil am Rhein

Konzept der Strenger Gruppe überzeugt bei Wettbewerb um 9.500 m² Wohnentwicklung in Weil am Rhein

Mit einstimmigem Gemeinderatsbeschluss und großem Vorsprung auf die Mitbewerber konnte die Strenger Gruppe den von der Stadt ausgelobten Wettbewerb um eine rund 9.500 Quadratmeter große Fläche an der Blauenstraße im Stadtteil Friedlingen für sich entscheiden. In unmittelbarer Nähe zum Rhein werden 211 Wohneinheiten in drei- bis sechsgeschossigen Baukörpern mit unterschiedlichen Dachformen und Fassadensystemen entstehen.

„Die Jury hat die anspruchsvolle, abwechslungsreiche Architektur und die soziale Ausgewogenheit unseres Quartiers überzeugt“, freut sich Daniel Hannemann, Vorsitzender der Gesch...

Das könnte Dich auch interessieren

WÖHR + BAUER repositioniert 14.500 m² Bürofläche in Frankfurt

Das Immobilienunternehmen WÖHR + BAUER erwirbt die Immobilie forty6 west in der Frank... Mehr lesen

Instone Real Estate und BÜSCHL Unternehmensgruppe entwickeln gemeinsam neues Stadtqua...

In einem gemeinsamen Joint Venture haben die Projektentwickler Instone Real Estate und die... Mehr lesen

CA Immo plant ikonographisches Hochhausensemble in Frankfurt – Realisierungswettbewe...

Der international besetzte Realisierungswettbewerb für das Hochhausensemble auf dem s... Mehr lesen

Office Group GmbH entwickelt bis 2023 in Ulm als Generalplaner 40 neue Wohnungen

Die Office Group GmbH hat im Ulmer Stadtteil Wiblingen den Generalplanerauftrag zum Bau vo... Mehr lesen

Saarbrücken: benchmark. reicht Bauantrag für gemischt genutzte Projektentwicklun...

Die benchmark. REAL Estate hat den Bauantrag für ihre erste Projektentwicklung in der... Mehr lesen

GemeinschaftsWerk Flingern erarbeitet die Zukunft des B8-Centers

- Rund 60 Teilnehmer:innen erarbeiten in virtueller Planungswerkstatt drei Architekturmode... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.