News veröffentlichen
23.09.2022 Unternehmen

Studie belegt: Großteil der Gebäude in Europa ist nicht energieeffizient: Internet of Things kann die Nachhaltigkeit steigern

- Ein Ericsson-Bericht, der in Zusammenarbeit mit dem Gebäudeenergiemanagement-Anbieter Kiona erstellt wurde, untersucht den Wert des Mobilfunk-basierten IoT für das Energiemanagement und die Optimierung von intelligenten Gebäuden.

- Die Partner stellten fest, dass drei Viertel der Gebäude in Europa nicht energieeffizient sind.

- Durch den Einsatz von IoT im Gebäudemanagement können Eigentümer ihre Energiekosten um bis zu 10 Prozent senken und somit auch die Nachhaltigkeit steigern.

23.09.2022

label
Ericsson (NASDAQ: ERIC) veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Immobilientechnologie-Unternehmen Kiona und der Unternehmensberatung Arthur D. Little einen Bericht zum Energiemanagement in verne...

Das könnte Dich auch interessieren

Daiwa House Modular Europe und Capital Bay gründen Joint Venture für Modulares B...

• Ausbau der 2021 begründeten strategischen Partnerschaft • Gemeinsame Pro... Mehr lesen

Panattoni an der Spitze des bulwiengesa-Rankings

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien ... Mehr lesen

Competo legt zweiten Mezzanine-Fonds als Artikel 8 Fonds auf

- Der erste Mezzanine-Fonds CMF I ist voll platziert und voll investiert - First Closing ... Mehr lesen

Partnerschaften mit Co-Working-Spaces: Neue Nutzungsideen für leerstehende Geb...

Das Konzept moderner Co-Working Spaces ist ein anhaltender Trend in der Branche. Unternehm... Mehr lesen

Ein Wegbereiter für Smart Cities: PATRIZIA investiert in Ottima S.r.l., ein führ...

- PATRIZIA Infrastructure erwirbt über ihren Smart City Infrastructure Fund (SCIF) da... Mehr lesen

Eucon erweitert Produktportfolio um Lösung zum Nachhaltigkeitsmanagement für Imm...

Der Real Estate-Bereich der Eucon Group, digitaler Dienstleister für die Immobilien-,... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.