News veröffentlichen
29.06.2022 Unternehmen

BFW-Präsident Dirk Salewski ist gegen EH-55 als ordnungspolitischen Standard für Neubauten

Noch vor der Sommerpause des Bundestags soll, als Teil des Sommerpaketes der Bundesregierung, die Gebäudeenergiegesetz-Novelle verabschiedet werden. Diese sieht im Neubau eine Umstellung des Anforderungsniveaus auf den Energiehaus-Standard 55 für Wohngebäude vor. Dazu erklärt BFW-Präsident Dirk Salewski:

Anzeige
Wir lehnen den EH-55 als ordnungspolitischen Standard für Neubauten ab, weil er nur hohe Kosten produziert und nur wenig Energie und CO2 einspart. Die Bundesregierung sollte sich nicht mit e...

Das könnte Dich auch interessieren

DGNB entwickelt Gebäuderessourcenpass und startet Kommentierung

Im Koalitionsvertrag hatte die neue Bundesregierung angekündigt, einen digitalen Geb... Mehr lesen

INTREAL steigert Assets under Administration um fast 12 Prozent auf 57,2 Mrd. Euro

– Wachstum im Q2 (+2,5 Mrd. Euro) etwas langsamer als im Q1 (+3,5 Mrd. Euro) ... Mehr lesen

BEW kann starten – Wichtiger erster Schritt für grüne Wärmenetze

Die EU-Kommission hat gestern der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze... Mehr lesen

Home & Co als neue Plattform für studentisches Wohnen gelauncht

Die jüngste Plattform für studentisches Wohnen betreibt 15 Objekte an elf Stando... Mehr lesen

EB IMMOBILIENMANAGEMENT eröffnet weiteren Standort in Leipzig

• Seit Juli ist die EB IMMOBILIENMANAGEMENT zusätzlich mit einem Büro in Le... Mehr lesen

Blitzsanierung – Aus Calvias wird ROM

Rud. Otto Meyer GmbH & Co. KG aus Bremen übernimmt die Calvias Gebäudetechni... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.