Ein verlängertes Moratorium hätte einen Zustand eingefroren, der die Wiederbelebung der Wirtschaft verhindert hätte“, so ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. Ein verlängertes Moratorium hätte einen Zustand eingefroren, der die Wiederbelebung der Wirtschaft verhindert hätte“, so ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Es sei positiv, dass man das Kündigungsmoratorium von sechs auf drei Monate verkürzt habe. Auch dass jetzt der Mieter glaubhaft machen müsse, dass er wegen der Corona-Pandemie die Miete nicht zahlen könne, begrü...

TOP News

„Der Kabinettsbeschluss zum Kündigungsmoratorium zeugt von Augenmaß und Verantwortung für Mieter und Vermieter. So können wir gemeinsam gewährleisten, dass kein Betroffener seine Wohnung verliert, aber auch d...

TOP News

„Die mittelständischen Immobilienunternehmer und Vermieter sind derzeit in vielfachen Gesprächen mit ihren Mietern. Wo Einkommensverlusten durch die Corona-Folgen vorliegen, ist unser oberstes Ziel, die bestehenden Mietverh...

Der ZIA begrüßt die Vorschläge der Bundesregierung zum Schutz von Mietern und Vermietern im Zuge der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise. Der ZIA begrüßt die Vorschläge der Bundesregierung zum Schutz von Mietern und Vermietern im Zuge der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise.

Händler, Gastgewerbe, Handwerker, Dienstleister, Kulturtreibende und Produzenten sind von der Corona-Krise besonders stark betroffen. Händler, Gastgewerbe, Handwerker, Dienstleister, Kulturtreibende und Produzenten sind von der Corona-Krise besonders stark betroffen.

• Anspruch auf Eigennutzung gesetzlich fest verankert, das Wohnrecht des Mieters kann in Härtefällen aber stärker sein • Bundesgerichtshof schafft Klarheit: Härtefallentscheidungen sind Einzelfallentscheidunge...

Pressemitteilung OTTO STÖBEN GmbH 25.04.2018 Neues aus dem Hause STÖBEN Bei OTTO STÖBEN als einem der größten und ältesten schleswig-holsteinischen Immobilienmakler mit sieben Regionalbüros ergeben...

Es kommentiert Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD: „Es ist höchste Zeit für einen Wohnungsgipfel, und zwar direkt im Bundeskanzleramt. (...) Und deswegen begrüßen wir mit Nachdru...

conwert hatte die 4,50 %-Wandelschuldverschreibungen mit Fälligkeit 2018 im Gesamtnennbetrag von 80,0 Mio € am 30. August 2016 gekündigt.