„Kommen Vorbildfunktion gerne nach“: Hessens größtes Wohnungsunternehmen will mögliche wirtschaftliche Folgen abmildern

Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung leistet das Unternehmen seinen Beitrag zur Verbesserung der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt. Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung leistet das Unternehmen seinen Beitrag zur Verbesserung der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt.

Bundesgerichtshof schützt Mieter vor überzogenen Mieterhöhungen. Käufer von Immobilien sollten sich vor dem Kauf einer modernisierungsbed...

Kurz vor den Beratungen des wohnungswirtschaftlichen Rates im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen fährt Justizminister Maas den intensiven B...

Mieterbund begrüßt Reformansätze als gut, aber noch lange nicht gut genu

Etwa zwei Millionen Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete oder nach einer Modernisierung verschicken Vermieter pro Jahr. Mehr als ein Dri...

Berlin, 11. Januar 2016 – „Obwohl die Immobilienwirtschaft jährlich fast 40 Milliarden Euro in die energetische Sanierung der Wohnbestände...

- Urteil vom 18. November - VIII ZR 266/ E4 - Der Bundesgerichtshof hat heute - unter teilweiser Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung - entschieden,...

Umsetzung des Koalitionsbeschlusses zur tatsächlichen Wohnfläche hinfällig

Berlin, 5. November 2015. Der Bundesgerichtshof hat am 4. November eine Verordnung des Landes Berlins gebilligt, mit der Mieterhöhungen in bestehenden Miet...