Anzeige

Mehr Wohnraum mit einer Baukostenobergrenze von 3.000 EUR/qm schlichtweg nicht möglich. Mehr Wohnraum mit einer Baukostenobergrenze von 3.000 EUR/qm schlichtweg nicht möglich.

Anlässlich des gestrigen Koalitionsausschusses weist der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss erneut auf die Notwendigkeit einer praxisnahen Ausgestaltung der geplanten Sonderabschreibung für den Mietwohnungsbau hin.

Berlin – "Die Immobilienwirtschaft begrüßt die Pläne der Bundesregierung, über steuerliche Anreize mehr bezahlbaren Wohnraum in Deutschland zu schaffen", erklärte Axel Gedaschko, Vorsitzender der BI...

Berlin – Der Bundesrat hat in seiner Stellungnahme zum Gesetzentwurf einige Änderungen an der geplanten Sonderabschreibung zur Förderung des Mietwohnungsneubaus vorgeschlagen. Danach soll die Obergrenze der Gebäudeherst...

(dmb) „Die geplanten Sonderabschreibungen für den Wohnungsbau sind ein Milliarden-Geschenk für Bauherren und Investoren. Das Ziel der Bundesregierung, den Neubau von bezahlbaren Mietwohnungen für den sozialen Wohnungsma...

Das Bundeskabinett hat heute die Einführung einer Sonderabschreibung zur Förderung des Wohnungsneubaus beschlossen. Diese soll nur genutzt werden können, wenn die Gebäudeherstellungskosten insgesamt nicht mehr als 3.000 ...

Berlin – Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, eine Sonderabschreibung zur Förderung des Wohnungsneubaus einzuführen. Die Sonderabschreibung soll auf einen Anteil von 2.000 Euro pro Quadratmeter der anfallenden Herstellu...

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks hat gestern anlässlich ihres Berichts im Bundeskabinett zur Entwicklung der Flüchtlingslage einen Maßnahmenplan zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum veröffentlicht. Der Z...

• Ausnahme der Regelung des § 15 b EStG nötig • Sonderabschreibung nur in Gegenden mit angespannten Wohnungsmärkten • Beabsichtigte Abschreibungssätze reichen nicht aus