Fünf deutsche Märkte unter den Top 20 Fünf deutsche Märkte unter den Top 20

Investoren können vor allem in den deutschen C-Städten Augsburg, Offenbach (Main) und Darmstadt auf hohe Renditen bei verhältnismäßig geringem Marktrisiko treffen. Ähnliche Konditionen bieten etwa auch die B-S... Investoren können vor allem in den deutschen C-Städten Augsburg, Offenbach (Main) und Darmstadt auf hohe Renditen bei verhältnismäßig geringem Marktrisiko treffen. Ähnliche Konditionen bieten etwa auch die B-S...

Sein Tätigkeitsschwerpunkt im Investment-Team liegt dabei auf der Aquise und Vermarktung von Wohninvestment-Objekten. Sein Tätigkeitsschwerpunkt im Investment-Team liegt dabei auf der Aquise und Vermarktung von Wohninvestment-Objekten.

Heilbronn, Heidelberg und Pforzheim mit bestem Risiko-Rendite-Wert bei Bestandsimmobilien Heilbronn, Heidelberg und Pforzheim mit bestem Risiko-Rendite-Wert bei Bestandsimmobilien

Beste Risiko-Rendite-Relationen bei Bestandsimmobilien in Kaiserslautern, Gießen und Marburg Beste Risiko-Rendite-Relationen bei Bestandsimmobilien in Kaiserslautern, Gießen und Marburg

Geringstes Standortrisiko für Investitionen in Potsdam und Berlin Geringstes Standortrisiko für Investitionen in Potsdam und Berlin

Das ist ein Ergebnis des aktuellen Risiko-Rendite-Rankings 2017 der Dr. Lübke & Kelber GmbH, für das insgesamt 16 Städte in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland untersucht wurden.

- Aschaffenburg, Würzburg und Erlangen mit besten Risiko-Rendite-Werten bei Bestandsimmobilien - Aschaffenburg, Fürth und Erlangen mit besten Risiko-Rendite-Werten bei Neubauimmobilien - München, Ingolstadt und Regensburg m...

- Ulm, Heidelberg und Pforzheim mit bestem Risiko-Rendite-Verhältnis bei Bestandsimmobilien - Mannheim, Pforzheim und Ulm attraktivste Standorte für Wohninvestments im Neubausegment - Stuttgart, Freiburg und Ulm mit geringstem S...

- Dresden, Erfurt und Weimar attraktivste Bestandsinvestmentstandorte - Dresden, Leipzig und Rostock besonders attraktiv für Neubauinvestitionen - Potsdam und Dresden erfordern niedrigste Risikozuschläge