Anzeige

Mit einem Transaktionsvolumen von lediglich knapp 2,2 Mrd. Euro war der Oktober der umsatzschwächste Monat seit Mai 2014 und der kumulierte Umsatz des laufenden Jahres fiel zum ersten Mal hinter das Niveau aus dem Jahr 2015 zurück...

Produktmangel dominiert weiterhin den Markt

Weniger großflächige Abschlüsse am Bürovermietungsmarkt, während Megadeals Investmentmarkt antreiben

Umsatzstärkstes Quartal aller Zeiten und auch am Investmentmarkt kommt keine deutsche Stadt an Berlin heran

Die Erwartung steigender Mieten lässt die Büroimmobilienpreise steigen und die Renditen sinken – auch in Nebenlagen

Hohe lokale Nachfrage und Brexit-Fantasien treiben den Frankfurter Markt

Baden-württembergische Landeshauptstadt weiterhin hoch im Kurs

Heterogenität der Nutzer und Käufer treibt Büro- und Investorenmarkt an

Spitzenrenditen könnten Tiefpunkt erreicht haben - und dort noch lange verharren

Gewerbeinvestmentmarkt steuert mit 40,2 Mrd. auf Rekordergebnis zu – Renditen fallen zunehmend in der Breite statt in der Spitze. Zum Bericht: