Anzeige

Vergangene Woche besprach der Bundestag Anpassungen, die zu Rechtssicherheit führen sollen.

- Wohneigentumsförderung muss wieder mehr in den Fokus rücken - Sachkundenachweis für Makler und Verwalter kommt - Beim Klimaschutzplan 2050 im Dialog bleiben

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) hat im deutschen Baufinanzierungsmarkt für einigen Wirbel gesorgt.

Lübeck, 28. Oktober 2016: Der Countdown läuft – in fünf Monaten müssen Baufinanzierungsberater eine Erlaubnis nach §34i GewO haben, um weiterhin Immobiliendarlehen vermitteln zu dürfen. Denn am 21.3.2017 ...

Auswirkungen auf die Wohneigentumsbildung unvorhersehbar

„Die fehlerhafte Umsetzung der EU-Kreditrichtlinie durch die Bundesregierung hat fatale Auswirkungen auf große Teile der Bevölkerung. Die Initiative von Hessen, Baden-Württemberg und Bayern ist jetzt ein erster wichtig...

- IVD begrüßt Initiative von Baden-Württemberg, Hessen und Bayern - Weitere Änderungen zu Gunsten älterer Darlehensnehmer notwendig

Baden-Württemberg und Hessen wollen eine Initiative zur Nachbesserung der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie im Bundesrat starten.

Berlin, 12. September 2016 -„Die neue BFW-Umfrage zeigt: Die verschärften Regeln zur Kreditvergabe für Wohnimmobilien bremsen den Erwerb von Eigentum aus. Insbesondere die Bewilligungen von Darlehen für jüngere und...

In einem neunseitigen Positionspapier hat der Immobilienverband Deutschland IVD seine Lösungsvorschläge zur möglichen Änderung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie dargelegt. Das Papier wurde gestern an die Bundestagsfr...