News veröffentlichen
04.03.2021 DealsPflege

Swiss Life startet neuen Gesundheitsfonds und erwirbt Portfolio von 27 Pflegeeinrichtungen

Die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich auf ca. 18,4 Millionen Euro.

Anzeige
Swiss Life Asset Managers in Deutschland hat einen neuen Health Care-Fonds für institutionelle Investoren aufgelegt, der in Pflegeheime, Ärztehäuser und Einrichtungen des betreuten Wohn...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

TSC Real Estate betreut einen deutschen Spezialimmobilienfonds beim Erwerb einer station...

Die TSC Real Estate aus Berlin hat im Auftrag des Fonds „5QRE HealthCare Infrastruct... Mehr lesen

AIF Capital Group erwirbt zwei Pflegeeinrichtungen für ihren „AIF Fürsorge...

Die anvisierte Ausschüttungsrendite des neuen Fonds liegt bei rund 4,75 Prozent pro J... Mehr lesen

IMMAC erwirbt das Seniorenhaus Zell in Bayern

Für den Betrieb der Pflegeeinrichtung kooperiert IMMAC erstmalig mit der Careciano-Gr... Mehr lesen

Cureus entwickelt Geschäftsmodell zu Bestandshaltung weiter und übernimmt 36 Pfl...

- Weiterentwicklung des Geschäftsmodells für langfristige Stabilität, Renta... Mehr lesen

PROXIMUS INVEST sichert sich MedicPark in Kaiserslautern

PROXIMUS INVEST, Tochtergesellschaft der Kölner PROXIMUS REAL ESTATE AG, hat sich mit... Mehr lesen

Health-Care-Immobilie: HD Gruppe verkauft Magdeburger Gesundheitsquartier an institutionel...

Das Berliner Immobilienunternehmen HD Gruppe hat das Gesundheitsquartier in Magdeburg Sude... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.