News veröffentlichen
03.08.2017 Unternehmen

TU Darmstadt: Immobilienmanagement nicht fit für Industrie 4.0

Der Strukturwandel hin zur Industrie 4.0 wird in den nächsten Jahren auch die Immobilienwirtschaft erfassen. Produktionsnahe Immobilien mit einem Marktvolumen von 600 Milliarden Euro sind betroffen. Die Entwicklung kann insbesondere für den Mittelstand wettbewerbsentscheidend sein, so Experten bei einer Tagung an der TU Darmstadt. Aber: Die Branche ist darauf nicht vorbereitet.

03.08.2017

label
Der Strukturwandel hin zur Digitalisierung in der produzierenden Industrie wird nicht nur die Produkte und Prozesse, sondern insbesondere auch den Bedarf an immobilienwirtschaftlichen Produktionsfl...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

publity beabsichtigt Wechsel in den Prime Standard

- Wechsel vom Scale in den Prime Standard im Sommer 2020 vorgesehen - Listing im regulier... Mehr lesen

Carsten Stöben bekleidet Vorsitz des Sachverständigenausschusses der IHK zu Kiel

Pressemitteilung OTTO STÖBEN GmbH 15.10.2019 Im Rahmen der Wahl zur diesjähr... Mehr lesen

UNDKRAUSS auf Wachstumskurs – Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet

- Weitere Büros in Frankfurt, München und Düsseldorf eröffnet - F... Mehr lesen

PATRIZIA beteiligt sich an Zertifizierungs-Experten WiredScore

- 15 Büroimmobilien im Portfolio von PATRIZIA sind bereits von WiredScore zertifizier... Mehr lesen

Eyemaxx: Johann Kowar erhöht Beteiligung auf über 15 Prozent

Die Eyemaxx Real Estate AG (General Standard; ISIN: DE000A0V9L94; "Eyemaxx") beg... Mehr lesen

Serienmäßig Spitzenklasse: Fünf Sterne für David Borck Immobilien

Im vierten Jahr in Folge werden die Berliner Immobilienprofis mit der Bestnote im Capital ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.