News veröffentlichen
25.06.2019 DealsBüroDublin

Union Investment erwirbt das Ballast House in Dublin

Gemischtgenutzte Immobilie im Stadtzentrum / Ankauf für den UniInstitutional European Real Estate

  • Urheber: Tony Healy 0868054275 - Quelle: Union Investment
Bildunterschrift: Urheber: Tony Healy 0868054275 - Quelle:...
Union Investment hat das Ballast House in Dublin erworben, eine gemischtgenutzte Immobilie, die auf 2.700 m² Mietfläche Büro- und Einzelhandelsnutzungen vereint. Das Objekt in exponierter Ecklage am Aston Quay / Westmoreland Street gehört zu den bekanntesten Gebäuden Irlands, weil es in dem Roman Ulysses von James Joyce an prominenter Stelle erwähnt wird. Das historische Gebäude wurde 1981 abgerissen, unter Wahrung der Fassade aus dem Jahr 1866 neu errichtet und im Jahr 2018 umfangreich modernisiert. Verkäufer ist die Goodbody Platform ICAV. Der Kaufpreis beträgt rund 27 Millionen Euro und der Ankauf erfolgt für den Bestand des institutionellen Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate. Für den Fonds ist es der erste Ankauf in Irland. Das breit diversifizierte Portfolio verteilt sich inzwischen auf 16 verschiedene europäische Ländermärkte. Union Investment wurde bei der Transaktion geschäftlich von BNP Paribas Real Estate und rechtlich von William Fry beraten.



„Nachdem wir mit dem Shannon Building in der Burlington Road und den beiden Büroimmobilien 4 / 5 Grand Canal Square zwei Großtransaktionen getätigt haben, erwerben wir in Dublin erstmals eine Immobilie mit mittlerem Investmentvolumen. Das zeigt beispielhaft unseren Handlungsspielraum, den wir aufgrund der unterschiedlichen Investitionsprofile unserer Immobilienfonds für Transaktionen nutzen können“, sagt Martin Schellein, Leiter Investment Management Europa bei der Union Investment Real Estate GmbH. „Der dynamische Dubliner Büromarkt bietet auch nach dem Rekordjahr 2018 weiterhin spannende Investitionsmöglichkeiten.“



Das Ballast House ist zum Ankaufszeitpunkt vollständig und langfristig vermietet. Rund 1.550 m² Büroflächen in den fünf Obergeschossen werden von Pembroke Hall genutzt, einem in Irland fest etablierten Anbieter flexibler Bürolösungen. Die weiteren Flächen im Erd- und Untergeschoss verteilen sich auf die Einzelhändler Carrolls Irish Gifts mit 900 m² und Londis mit 250 m² Mietfläche. Nach dem Ankauf des Ballast House verwaltet Union Investment in Dublin vier Gewerbeimmobilien im Wert von rund 430 Mio. Euro.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Architrave gewinnt Union Investment für seine Immobiliendaten-Plattform

Architrave integriert sämtliche Immobilien-Assets von Union Investment in seine Daten... Mehr lesen

Union Investment erwirbt Karstadt Warenhaus in Hamburg Wandsbek

Portfolioergänzung zum Bestandsobjekt „Quarree Wandsbek“ Union Investm... Mehr lesen

CA Immo verkauft Deutschland-Zentrale von Mercedes-Benz in Berlin an Union Investment

Der Vertrag zum Verkauf der im Juni 2013 fertig gestellten Deutschland-Zentrale von Merced... Mehr lesen

0 Kommentare