News veröffentlichen
29.11.2021 Unternehmen

Universelle Methode zur Ermittlung von Kohlenstoff in Gebäuden und Infrastrukturen eingeführt

Ein internationaler Zusammenschluss von Bauexperten hat heute den weltweit ersten universellen Standard für die Berichterstattung über Kohlendioxidemissionen veröffentlicht, die beim Bau und während des Lebenszyklus von Bauwerken entstehen - in der Branche auch als „verkörperter und betrieblicher Kohlenstoff" bekannt. Als globaler Berufsverband wird die RICS die neuen Standards des Zusammenschlusses in ihre Normen und Leitlinien für alle Mitglieder, die im Bausektor tätig sind, aufnehmen.

29.11.2021

label
Der International Cost Management Standard (ICMS3) legt die Methode fest, mit der Baufachleute und Bauträger die Menge an gebundenem Kohlenstoff, die durch ihre Projekte entsteht, erfassen k...

Das könnte Dich auch interessieren

Ardian wirbt 1,2 Milliarden Euro für seinen zweiten Immobilien-Investmentfonds ein

Erfolgreiches Fundraising unterstreicht das Potenzial des europäischen Immobilienmark... Mehr lesen

Generationenwechsel bei der bauwo

Zum Jahresbeginn 2022 ist Christian Schulte in die Geschäftsführung der bauwo ei... Mehr lesen

Wohnungsgenossenschaft Lipsia startet Ausbildungsoffensive für eigene Handwerksfirma

Lipsia Bau und Sanierung bildet ab August 2022 verstärkt Elektroniker und Anlagenmech... Mehr lesen

3PM Services steigert verwaltete Flächen auf 2,6 Million Quadratmeter und erweitert A...

Die 3PM Services GmbH (3PM Services) hat im letzten Jahr die verwaltete Gesamtmietfl... Mehr lesen

Silverton und Europi gründen Joint Venture und werden 200 Million Euro in hochwertige...

Die Silverton Group (Silverton), Spezialist für das Investment- und Asset-Management ... Mehr lesen

GARBE Institutional Capital investiert mit „GARBE STREF #1“ in die Assetklasse...

GARBE Institutional Capital startet mit dem institutionellen Club Deal „GARBE Scienc... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.