News veröffentlichen
29.04.2021 PolitikBerlin

Urteil zum Klimaschutz-Gesetz: Verschärfte Ziele erfordern eine neue intelligente Strategie bei Immobilien

Politik und Wirtschaft müssen gemeinsam neue Wege finden und von daher war es eine krasse Fehlentscheidung die sogenannte “Innovationspartnerschaft” sang und klanglos einzustellen.

29.04.2021ZIA Zentraler Immobilien Aussc...

label
Berlin, 29.04.2021 – Aus Sicht des Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, stellt das heutige Urteil des Bundesverfassungsgesetzes zum Klimaschutzgesetz di...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Mitteldeutscher Branchenverband lehnt Vorkaufsrecht für Gemeinden in Milieuschutzgebi...

Ein Gesetzesentwurf der Partei DIE LINKE sieht weitere Einschränkungen über ein ... Mehr lesen

Reform des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG-Novelle)

ZIA: Fokussierung auf Gebäudehülle schafft Probleme und löst sie nicht Mehr lesen

Countdown für Grundsteuerreform läuft: Insbesondere Eigentümer von mehreren...

- In 50 Tagen öffnet sich das kurze Einreichungsfenster für die neue Grundsteuer... Mehr lesen

Viele Wohnungsbau- und Klimaschutzprojekte vor dem Aus

• bundesweite Umfrage unter den sozial orientierten Wohnungsunternehmen zeigt dramati... Mehr lesen

BaFin-Richtlinie nachhaltige Fonds: Festhalten am zurückgenommenen Regelwerk ist inko...

BaFin-Präsident Mark Branson hat im Rahmen der BaFin-Jahrespressekonferenz mitgeteilt... Mehr lesen

Virtuelle Versammlungen für Aktionäre, wo aber bleiben die Wohnungseigent...

Am Mittwoch beschloss das Bundeskabinett den vom Bundesminister der Justiz vorgelegten Ent... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.