News veröffentlichen
07.05.2019 Sonstiges

"US Unternehmensschulden - Auslöser der nächsten Wirtschaftskrise?" der aktuelle Neuwirth Finance Zinskommentar

Bereits im Januar berichtete Neuwirth Finance über die hohe Verschuldung amerikanischer Unternehmen und deren Gefahr im Falle einer wirtschaftlichen Abschwächung. Tatsächlich verliert die amerikanische Wirtschaft derzeit an Fahrt und es verdichten sich die Anzeichen eines konjunkturellen Abschwungs. Aus diesem Grund hat unser Haus schon vor drei Monaten eine geldpolitische Anpassung erwartet, was die amerikanischen Notenbank Fed durch ein Aussetzen der geplanten Zinserhöhungen bestätigte. Es stellt sich letztendlich die Frage wie lange und in welchem Ausmaß die günstigen Rahmenbedingungen den Wirtschaftsmotor am Laufen halten und die ausgehende Gefahr einer Kreditblase verschleiern. Erfahren Sie in der heutigen Ausgabe des Zinskommentars ab welchem Zeitpunkt der enorme Schuldenberg von amerikanischen Unternehmen zum ernsthaften Problem wird.

  • Deutschlands Zin-Experte Nr. 1
Bildunterschrift: Deutschlands Zin-Experte Nr. 1
Anzeige
=== US Unternehmensschulden - Auslöser der nächsten Wirtschaftskrise? === An sich braucht man für die Beurteilung der Sachlage nur rudimentäres ökonomisches Fachwissen. Um ...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 5 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Noch mehr EZB-Geld für Banken - wird die Baufinanzierung für Kunden noch g...

Zinskommentar der Dr. Klein & Co. AG - Lübeck, 17. Juli 2014: Nach der Absenkung ... Mehr lesen

Gespanntes Warten auf die nächste EZB-Sitzung im Juni

Lübeck, 16. Mai 2014: Trotz Forderung der Organisation für wirtschaftliche Zusam... Mehr lesen

0 Kommentare