News veröffentlichen
16.12.2021 Projekte

Vattenfall und DAS FUTTERHAUS starten gemeinsames Projekt für E-Mobility an knapp 70 Standorten in Deutschland

Der Energieversorger Vattenfall und die Unternehmensgruppe DAS FUTTERHAUS haben am 15.12.2021, eine Kooperation zum Aufbau von Schnellladestationen vereinbart, zunächst an knapp 70 Standorten und perspektivisch an allen über 400 Standorten.

Anzeige
Im Rahmen der Kooperation stellt der Fachhändler für Tiernahrung und -zubehör DAS FUTTERHAUS Kundenparkplätze vor seinen Märkten zur Verfügung, Vattenfall übernimmt ...

Das könnte Dich auch interessieren

SIGNA: Abbruch der Hauptwache 1 in Frankfurt am Main beginnt

- Nachhaltiger Neubau mit rund 10.000 m² Mietfläche entsteht - 7.200 m² B... Mehr lesen

Alpine, DLE und GSG Berlin gründen Projektgesellschaft für die Entwicklung des G...

Die Anstrengungen zur Entwicklung des Gewerbegebietes Waßmannsdorfer Tor in der Geme... Mehr lesen

Office Group GmbH entwickelt für Maersk das neue deutsche Head-Office in Hamburg

Die Office Group GmbH wird Maersk bei der Entwicklung seines deutschen Hauptsitzes zu eine... Mehr lesen

Auf den ersten Häusern ist das Dach schon drauf

„Wir kommen sehr gut voran“: Arbeiten auf der Baustelle von Housing! for Futur... Mehr lesen

Spatenstich für Klimaschutzsiedlung der Spar- und Bauverein eG

Für Dortmunds neuste Klimaschutzsiedlung Ewige Teufe fand der Spatenstich statt. Somi... Mehr lesen

Auftakt für das Investitionsprogramm in Deutschland: Deutsche Industrie Grundbesitz r...

Die Deutsche Industrie Grundbesitz, ein Unternehmen der CTP Group, plant die Revitalisieru... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.