News veröffentlichen
14.04.2020 Märkte

Vermieter zeigen sich laut Umfrage während der Pandemie mehrheitlich solidarisch

- 74 Prozent gegenüber kleinen Einzelhändlern zum Mieterlass bereit

- Bereits mehr als die Hälfte der Eigentümer von Einbußen betroffen

- Kündigungen sollen vermieden werden und gelten als unwirtschaftlich

- Einzelhandelsfilialisten haben im Augenblick wenig Sympathien

Anzeige
Berlin, 14.04.2020. Die Auswirkungen der Coronavirus-Krise sind inzwischen deutlich auch in der Immobilienwirtschaft zu spüren. Laut einer Umfrage des Berliner Beratungsunternehmens Rueckerconsul...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Historische Einbußen im zweiten Quartal

Corona prägt den Hotelinvestmentmarkt, Reisebranche muss sich neu erfinden Mehr lesen

Bürovermietungs- und Gewerbeinvestmentmarkt in Düsseldorf H1 2020

Investmentmarkt sprintet voran, Bürovermietung mit Aufholpotenzial Mehr lesen

Düsseldorfer Investmentmarkt liefert trotz Corona Rekordhalbjahr ab

Bürovermietung verliert durch Corona-Pandemie an Tempo Mehr lesen

Fondskommentar: Offene Immobilienfonds trotzen der Corona-Krise

- In den Monaten März, April und Mai 2020 flossen den Fonds rund 1,3 Milliarden Euro... Mehr lesen

Bürovermietungs- und Gewerbeinvestmentmarkt in Berlin H1 2020

Von der Überholspur über den Stillstand bis hin zum langsamen Anfahren Mehr lesen

Berliner Büromarkt: Schwächster Halbjahresumsatz seit 2013, Leerstand steigt

• Flächenumsatz mit 305.100 Quadratmetern im ersten Halbjahr so gering wie seit ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.