News veröffentlichen
20.05.2015 Märkte

Vernissage im OTTO STÖBEN-Büro Itzehoe

Kiel, 19.05.2015 – Am Freitag, 22.05.2015 findet im Itzehoer Büro des Immobilienunternehmens OTTO STÖBEN eine öffentliche Vernissage der „Galerie zwischen den Meeren“ statt. Sowohl Kunst- als auch Immobilieninteressierte sind herzlich eingeladen, sich zwischen 17 und 19 Uhr bei einem Glas Sekt in der Kirchenstraße 2 einzufinden.

20.05.2015

label
Anzeige
Die Kooperation zwischen OTTO STÖBEN IMMOBILIEN und der von Gudrun Hundacker geleiteten „Galerie zwischen den Meeren“ besteht bereits seit 2009 und führte in der Vergangenheit zu...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

ICG gibt Leitfaden gegen Geldwäsche heraus

FRANKFURT, 14. August 2020 – Deutschland gilt vielen Investoren weltweit als sichere... Mehr lesen

BFW begrüßt Veröffentlichung des neuen Mietspiegels für Potsdam

- Nettokaltmieten in der brandenburgischen Landeshauptstadt haben sich innerhalb von zwei ... Mehr lesen

Dezentrale Lagen und Neubau gewinnen unter Einfluss des Mietendeckels an Attraktivit...

· Erster MARKET INSIGHT Bericht von Ziegert Group Research veröffentlicht ... Mehr lesen

Homeoffice: Todesstoß für Büros?

Marktkommentar: Mark Callender, Head of Real Estate Research bei Schroders Mehr lesen

Themenpapier von Wealthcap und ZIA: Future Office verlangt Future Asset Management

- Digitalisierung diversifiziert Rolle des Asset Managers - Flexibilität von Fl... Mehr lesen

hotelforum: 40 Hotels aus 12 Ländern bewerben sich für die europäische Ausz...

München, 13. August 2020 – Für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.