News veröffentlichen
24.07.2019 Unternehmen

Wieso der Co-Living-Trend in Deutschland an Dynamik gewinnen wird

Dienste der Sharing Economy wie Netflix, Uber und Airbnb gehören bereits selbstverständlich zum Alltag der meisten Millennials. Das Konzept auch auf das Wohnen zu übertragen, ist der nächste logische Schritt. Der Co-Living-Trend steckt zwar noch in den Kinderschuhen, jedoch wird er sich bald auch in deutschen Großstädten durchsetzen. Welche Chancen dieser Trend für Sie mitbringt, erfahren Sie hier.

Würden Sie nach Ende Ihres Studiums freiwillig in einer WG leben? Und sich wohlmöglich auch noch das Bad und die Küche teilen? In Zeiten von immer höher werdenden Mieten ist eine g...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

STADT UND LAND veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Berlin, 06.07.2020 – Die STADT UND LAND hat ihr nachhaltiges Handeln zum zweiten Mal... Mehr lesen

Bundesingenieurkammer fordert Stärkung öffentlicher und gewerblicher Auftraggebe...

Die Coronakrise trifft Ingenieurbüros bislang weniger hart als befürchtet. Denno... Mehr lesen

PATRIZIA Fonds TEP VII erreicht ein Gesamtvolumen von 1,8 Mrd. Euro

- TEP VII hat 750 Mio. Euro Eigenkapital von globalen Investoren eingeworben - Fonds verf... Mehr lesen

Mr. Lodge verzeichnet im ersten Halbjahr ein Viertel mehr Immobilien-Transaktionen

Unternehmen steigert Immobilienverkäufe im ersten Halbjahr 2020 um 25 Prozent Mehr lesen

Von Sonae Sierra verwaltete Einkaufszentren vermindern das Risiko einer Übertragung v...

Lissabon, 25.6.2020 - Die von Sonae Sierra verwalteten Einkaufszentren mindern das Risiko ... Mehr lesen

Ordentliche Hauptversammlung der VIB Vermögen AG beschließt zum elften Mal in F...

- Dividende steigt um knapp acht Prozent auf 0,70 Euro je Stückaktie - Vorstand und ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.