News veröffentlichen
20.10.2021 Unternehmen

WILMA startet Vertrieb von „artem Stadtquartier“ in Oberursel

Die Ampeln für das neue Wohnviertel in Oberursel stehen auf grün: An diesem Wochenende ist der Vertriebsstart für das „artem Stadtquartier“ in Oberursel vorgesehen. Auf dem Gelände am Gleisdreieck realisiert der Projektentwickler WILMA ein autofreies Wohnquartier mit sechs modernen Mehrfamilienhäusern unter Erhalt des denkmalgeschützten Stellwärterhäuschens.

Das in attraktiver Innenstadtlage geplante Ensemble bietet 67 Wohnungen mit 1 bis 4 Zimmern auf einer Wohnfläche zwischen 42 m2 und 154 m². Die nach Entwürfen des Architektenbüros ...

Das könnte Dich auch interessieren

Omega steigt ins institutionelle Geschäft ein

Michael Lindemann verantwortet als Director Funds Business den Aufbau des Fondgesch... Mehr lesen

DRIVEN Investment und Niels Berl gründen Wohn-Joint-Venture „DRIVEN Living...

DRIVEN Investment hat zusammen mit Niels Berl (34) das auf die Entwicklung von Wohnimmobil... Mehr lesen

S IMMO beabsichtigt Teilangebot an die Aktionäre der IMMOFINANZ

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der S IMMO AG haben beschlossen, ihre Beteiligung an der... Mehr lesen

Bezahlbar Wohnen mit dem Fairmieten-Schein

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt bietet geförderte Wohnunge... Mehr lesen

Vincent Schneider bringt Immobilien-Transaktionsberater vitura an den Start

Vincent Schneider (MRICS), hat den Beratungsspezialisten vitura mit Sitz in Frankfurt am M... Mehr lesen

Ivanhoé Cambridge lanciert europäische Last Mile-Logistikstrategie gemeinsam m...

Der global agierende, institutionelle Immobilieninvestor Ivanhoé Cambridge legt gem... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.