News veröffentlichen
11.11.2020 MärkteWohnen

Wohnimmobilienmarkt: bundesweit leichter Preisabfall

Die Finanzierungsaktivitäten haben in den letzten vier Wochen stark zugenommen und bewegen sich auf einen neuen diesjährigen Höchststand zu. Der SprengnetterONE-Index für die 45. KW beträgt 114,3 Punkte und verfehlt somit den diesjährigen Höchstwert (115,6 Punkte in der 25. KW) nur knapp. Die Auswertung des SprengnetterONE-Index wird von den Daten des Statistischen Bundesamtes untermauert: Hiernach wurden in der 44. KW im Vergleich zur Vorjahreswoche fünf Prozent mehr neue Hypothekenverträge für Privatkunden abgeschlossen.

=== Überblick Wohnimmobilienmarkt === Die 2-Wochen-Analyse der Angebotsdaten des deutschen Wohnimmobilienmarktes zeigt bundesweit leichte Preisabfälle. In den separat beobachteten zehn Gr...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Kauf- und Mietpreisentwicklung in Berlin: In welchen Ortsteilen müssen die Berliner t...

Berlin gehört bereits seit Jahren zu den Immobilien-Hotspots in Deutschland. Aufgrund... Mehr lesen

PREA Umfrage unter Projektentwicklern: Nachfrage nach Wohnungen sinkt

• Einbruch von rund einem Drittel sowohl bei kompletten Projekten als auch bei einzel... Mehr lesen

Immobilienumfrage: Häufige Fehler beim privaten Immobilienverkauf

● In rund 75 Prozent der Fälle ist ein unzureichendes Exposé mit unprofessione... Mehr lesen

IVD-Mietmarktbericht Bayern: Mietanstieg verlangsamt sich bayernweit - mancherorts k...

Bamberg, Schweinfurt und Würzburg mit deutlicheren Mietsteigerungen; in München ... Mehr lesen

Region Magdeburg: Aengevelt registriert hohe Nachfrage nach günstigem Wohnraum.

Aengevelt stellt in der Region Magdeburg aktuell eine hohe Nachfrage insbesondere nach Woh... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.