News veröffentlichen
25.06.2014 Projekte

Wohnpark „Kapellenfeldchen“: Die Deutsche Reihenhaus AG baut 34 Häuser im zweiten Projekt in Würselen

Die Deutsche Reihenhaus AG baut ein weiteres Quartier in Würselen. Im Wohnpark „Kapellenfeldchen“ entstehen 34 Einfamilienhäuser der Haustypen „81 m² Lebensfreude“ und „141 m² Familienglück“. Das Kölner Unternehmen investiert in sein zweites Projekt in der Stadt rund 6,5 Millionen Euro.

25.06.2014

label
Anzeige
Vorstand Carsten Rutz: „Das Angebot an bezahlbarem Wohneigentum ist in dieser Region äußerst gering. Schon bei unserem ersten Projekt in Würselen konnte die Stadt einen Gro...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Vertriebsstart des Wohnprojektes FRITZ in Berlin-Oberschöneweide

• Das Neubauprojekt in Treptow-Köpenick umfasst zwölf Wohneinheiten ... Mehr lesen

Das EUROPA-CENTER Gateway Gardens nimmt Formen an

Im Mai 2020 die feierliche Grundsteinlegung, inzwischen kaum noch wieder zu erkennen: Das ... Mehr lesen

STRABAG Real Estate erwirbt Baufeld auf dem Eichplatz Jena

- Verkäuferin ist die Stadt Jena - STRABAG Real Estate qualifizierte s... Mehr lesen

Vertriebsstart des Wohnprojektes FRITZ in Berlin-Oberschöneweide

Das Neubauprojekt in Treptow-Köpenick umfasst zwölf Wohneinheiten Ruhige Lage i... Mehr lesen

Official Selection 2020: FIABCI Prix d´Excellence würdigt grünes Gewerbe- ...

Jury wählt Preisträger des FIABCI Prix d’Excellence Germany 2020 / Schwaig... Mehr lesen

BentallGreenOak entwickelt Logistikimmobilie mit 42.000 Quadratmetern in Paderborn

Exklusive Vermarktung der Flächen durch Logivest und Colliers International / Flexibl... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.