News veröffentlichen
06.09.2018 DealsWohnenKassel | Deutschland

Wohnungsbau anstelle des Versorgungsamtes

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt erwirbt Grundstück in der Frankfurter Straße und plant Bau von rund 335 Wohnungen

Anzeige
Kassel – Jetzt ist es amtlich, das ehemalige Versorgungsamt in der Frankfurter Straße 84a macht Platz für rund 335 Mietwohnungen. Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) ve...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

ACCENTRO erwirbt 115 Einheiten in zentralen Lagen Berlins

- Kaufpreis für das Portfolio beträgt 23,9 Mio. Euro - Weitere 113 Berliner Ein... Mehr lesen

Stuttgart: CapitalBAY kauft erneut für offenen Spezialfonds

Berlin, 25. Februar 2020 – Die Berliner Capital Bay GmbH (CapitalBAY) hat in Stuttga... Mehr lesen

Siegen: Aengevelt vermittelt Studentenwohnheim mit 340 Einheiten an Coastline Advisory

Studentisches Wohnen hat sich mittlerweile als gefragte Asset-Klasse für Investoren e... Mehr lesen

STRABAG Real Estate verkauft Frankfurter Wohnprojekt KUHLIO an LUWIN

- LUWIN Real Estate Managers führt Ankauf von 63 Mietwohnungen für Versorg... Mehr lesen

PREA begleitet Transaktion eines Wohnbaugrundstücks in Leipzig für die Entwicklu...

Zossen/Berlin, 19. Februar 2020 – PREA begleitete die Transaktion eines Wohnbaugrund... Mehr lesen

MAARES PROPERTY GROUP (a part of RT GRUPPE AG) kauft erneut Grundstück in Leipzig

Leipzig, 05.02.2020 - Der in Ostdeutschland auf Mietwohnungsbau spezialisierte Projektentw... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.