News veröffentlichen
13.04.2022 MärkteWohnen

Investoren haben in Ostdeutschland außerhalb der Metropolen größere Renditechancen

- Aktuelle Wüest Partner Studie gibt Daten und Perspektiven zum ostdeutschen Wohnungsmarkt

- Potsdam, Erfurt sowie Rostock sind mit Renditen im mittleren Bereich attraktiv für Investoren

- Trend geht zu kleineren Wohnungen mit höheren Mieten

- Berlin nimmt bei Neubauten mit über 17 EUR/qm Miete den ersten Platz ein

Anzeige
Der ostdeutsche Wohnungsmarkt ist immer noch von großen regionalen Unterschieden geprägt. Das ist ein zentrales Ergebnis der aktuellen Studie „Ostdeutsche Wohnungsmärkte: Daten u...

Das könnte Dich auch interessieren

Steigende Hypothekenzinsen: Was bedeutet das für den Immobilienmarkt?

● Durch die Zinserhöhungen lassen sich bereits erste preisliche Stagnationen am Immob... Mehr lesen

Ein Reihenhaus für 11,8 Mio. Euro, eine Wohnung für 10,9 Mio. Euro. Immobilienpr...

München bleibt bei den Immobilienpreisen in Deutschland weiterhin an der Spitze und s... Mehr lesen

Neue Mietspiegelverordnung ab 1. Juli in Deutschland in Kraft: Wohnentwickler, Finanzierer...

- Neue Verordnung sieht Mietspiegel für alle Kommunen ab 50.000 Einwohnern vor - Zie... Mehr lesen

Geringe Teuerung bei Wohnungsmieten in Rheinland-Pfalz, Immobilienpreise weiter gestiegen

Unterdurchschnittliche Steigerungsraten bei den Wohnungsmieten stehen deutlich höhere... Mehr lesen

VON POLL IMMOBILIEN erweitert seine Geschäftsleitung

● VON POLL IMMOBILIEN beruft zum 22. Juni 2022 Eva Neumann-Catanzaro, Tommas Kaplan, Dirk ... Mehr lesen

Erhaltungssatzungsgebiete in Mitteldeutschland: Welche Gebiete stehen unter dem Schutz der...

Die Einwohnerzahl in den größeren Städten wächst kontinuierlich und d... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.