News veröffentlichen
15.10.2020 DealsSonstiges

zinsbaustein.de und Primus Valor kooperieren im digitalen AIF-Vertrieb

* zinsbaustein.de bietet mit Primus Valor ersten geschlossenen Publikums-AIF digital zur Zeichnung an und erweitert ihr Geschäftsmodell

* “ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus” fokussiert auf den Erwerb deutscher Wohnimmobilien mit Optimierungspotenzial in Ober- und Mittelzentren

* zinsbaustein.de richtet sich damit an erfahrene Anleger*innen, die digitale Investmentmöglichkeiten nutzen wollen

  • Auszahlungen für Anleger
Bildunterschrift: Auszahlungen für Anleger
Anzeige
Die Online-Plattform für ausgewählte Investments rund um Immobilien, zinsbaustein.de, bietet die erste vollständig digitale Zeichnungsstrecke für einen risikogemischten Alternativen Investmentfonds (AIF) an. Bei dem Publikums-AIF handelt sich um den “ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus” (ICD 10 R+), ein Produkt des erfahrenen Mannheimer Emittenten Primus Valor. Der ICD 10 R+ schreibt die erfolgreiche „Renovation Plus“-Reihe fort und ist bereits der vierte Alternative Investmentfonds aus dem Hause Primus Valor. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von acht Jahren. Anleger*innen können sich schon ab 10.000 Euro beteiligen. Der Fokus der Anlagestrategie liegt auf Investitionen in Wohnimmobilien, ergänzt durch einzelne Gewerbeeinheiten in renditestarken Mittel- und Oberzentren – und das bundesweit. Volker Wohlfarth, Geschäftsführer von zinsbaustein.de, bestätigt: “Wir freuen uns, dass wir Primus Valor als ersten Partner für die Vermittlung von geschlossenen AIFs über unsere Plattform gewinnen konnten. Der “ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus” ist der erste risikogemischte geschlossene Publikums-AIF, der für unsere Kund*innen vollständig digital zeichenbar ist. Somit erweitern wir das Produktportfolio auf zinsbaustein.de neben Crowdinvestment um Fonds und unsere Kund*innen können sich nun auch unternehmerisch mit allen Chancen und Risiken beteiligen.” “Es ist das erste Mal, dass wir mit einer digitalen Plattform wie zinsbaustein.de, kooperieren. Wir sind überzeugt, dass dieser Vertriebsweg eine sehr gute Möglichkeit ist, die Zielgruppe der digitalen Selbstentscheider (Educated Decision Maker), anzusprechen und abzuholen. Wir vertrauen hier auf die Expertise unseres Partners zinsbaustein.de und freuen uns auf die Zusammenarbeit”, fügt Gordon Grundler, Vorstand von Primus Valor, hinzu.
Über zinsbaustein.de zinsbaustein.de, die digitale Plattform für kuratierte Immobilieninvestments, wurde in Berlin im Jahr 2016 gegründet und eröffnet Anleger*innen ein breites Spektrum an Geldanlagemöglichkeiten rund um Immobilien. Bei Crowdinvestments erhalten Anleger*innen Zugang zu Anlageklassen, die traditionell semi-institutionellen und institutionellen Investor*innen vorbehalten waren. Bisher wurden sämtliche abgeschlossenen Crowd- und Club-Deal-Projekte erfolgreich an die Anleger*innen inklusive Zinsen zurückgeführt. Immobilien-Projektentwickler*innen ersetzen mit zinsbaustein.de Eigenkapital mit Nachrangdarlehen oder Teilkreditforderungen. Seit September 2020 können Anleger*innen ausgewählte geschlossene Publikums AIFs komplett digital über die Plattform zeichnen. Mit den beiden Gesellschaftern Sontowski & Partner Group und der Dr. Peters Group stehen hinter zinsbaustein.de zwei etablierte Branchengrößen, die mit ihrer jeweiligen Expertise in der Immobilien- und Sachwert-Investmentbranche das Unternehmen zusätzlich vorantreiben.
Über Primus Valor Die Primus Valor AG blickt auf über 13 Jahre Erfahrung im Kauf, der Entwicklung und dem Verkauf von Immobilien in Deutschland zurück. Das Mannheimer Emissionshaus hat es sich zum Ziel gesetzt, Anlegern innovative Investitionsformen im Bereich der Immobilien zu bieten, die bislang institutionellen Investoren vorbehalten waren. Die Primus-Valor-Gruppe hält rund 5.000 Wohneinheiten under management und besitzt ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 800 Millionen Euro.
Über den Fonds Primus Valor verfolgt mit dem ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus den bundesweiten Ankauf von Wohnimmobilien in Mittel- und Oberzentren. Die Objekte sind grundsolide können u.a. durch energetische Sanierungsmaßnahmen weiter optimiert werden. Somit kann eine zusätzliche Rendite erzielt werden. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro mit einer geplanten Laufzeit von acht Jahren und der Option auf Verlängerung um drei Jahre. Die prognostizierten jährlichen Ausschüttungen liegen bei 3,0 Prozent für 2020, 4,0 Prozent für 2021 und 5,0 Prozent ab 2022. Der prognostizierter Gesamtrückfluss beträgt 143,79 Prozent zuzüglich Gewerbesteueranrechnung. Das vorläufige Platzierungsziel wurde im September 2020 bereits von ursprünglich 30 Mio. Euro auf 60 Mio. Euro erhöht.
PIABO PR GmbH Laura Braeunig Markgrafenstr. 36 | 10117 Berlin Phone: +49 173 3464 457 | Mail: zinsbaustein@piabo.net

Das könnte Dich auch interessieren

imovo vermittelt langfristig an „DEKRA“ vermietetes Gewerbeobjekt in Mönc...

Das 1988 erstellte und laufend modernisierte Gewerbeobjekt an der Jakobshöhe 10 in M... Mehr lesen

ARRI zieht in InnZeit-Liegenschaft auf dem Gelände von „Dahoam im Inntal“

(Brannenburg/Oberbayern, September 2020) Innovativ, inspirierend und immer am Zeitgeist ... Mehr lesen

PHI vermittelt erfolgreich: Verkauf eines gewerblichen Mix-Nutz-Objekts in Aachen-Brand

Aachen, Juli 2020. Die PH Immobiliengesellschaft blickt erneut auf einen erfolgreichen Off... Mehr lesen

Cushman & Wakefield vermittelt die Calenberger Esplanade in Hannover

Das Capital Markets National Investment-Team Germany der internationalen Immobilienberatun... Mehr lesen

Exporo kauft das Objekt „Kita am Diplomatenviertel“ in Bonn

Exporo, der Marktführer für digitale Immobilieninvestments, erweitert sein Portf... Mehr lesen

MH vermittelt trotz Corona Gewerbeflächen an clever fit

Das auf Gewerbeimmobilien in der Rhein-Main-Region spezialisierte Maklerunternehmen MH-Gew... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.