News veröffentlichen
07.05.2021 DealsWohnenWürzburg | Deutschland

BGA Invest vermittelt Wohnportfolio mit über 300 Einheiten in Würzburg

- Rund 22.500 m² Gesamtmietfläche an zwei Standorten

- 276 öffentlich geförderte Wohneinheiten

07.05.2021

label
Der Transaktionsberater BGA Invest aus Grünwald bei München konnte erfolgreich ein Wohnportfolio mit 312 Wohnungen in Würzburg in einem strukturierten Verkaufsprozess vermitteln. Bei 27...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Verifort Capital investiert in Merseburg für seinen Healthcare-AIF Verifort Capital H...

Der Immobilienfondsmanager Verifort Capital hat mit der notariellen Beurkundung ein weiter... Mehr lesen

Quantum erwirbt das innerstädtische Wohnquartier-Projekt „POLYGON“ in Hei...

Die Quantum Immobilien KVG hat für ein neu aufgelegtes Sondervermögen im Rahmen ... Mehr lesen

Aengevelt vermittelt Wohninvestment in Magdeburg.

Aengevelt vermittelt im Exklusivmandat eines Privatinvestors für einen siebenstellige... Mehr lesen

Noratis AG verkauft 126 Wohneinheiten in Mölln und Ratzeburg

Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4, WKN: A2E4MK, „Noratis“) hat 126 Einheiten ... Mehr lesen

Kiel: Omega AG verkauft Wohnanlage mit 238 Wohnungen an Berliner Investor

Der Münchner Wohnimmobilien-Investor OMEGA AG, hat am 1. Juni eine Wohnanlage in Kiel... Mehr lesen

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND erwirbt 138 Wohneinheiten in Ketzin bei Berlin

- Investitionsvolumen liegt bei rund 47 Mio. Euro - 124 Wohnungen werden für 20 Jahr... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.