News veröffentlichen
24.09.2019 Politik

CO2-Preis: Klimarisiken von Gewerbeimmobilien erkennen und managen

Deutschlands Klimaschutzziele sind ambitioniert. Bis 2050 wird ein nahezu CO2-neutraler Gebäudebestand angestrebt. Mit dem jetzt von der Bundesregierung geschnürten Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz wird die CO2-Reduktion im Gebäudesektor konkret und verbindlich: Maximal 75 kg CO2 pro Quadratmeter und Jahr darf ein Gebäude in 2025 emittieren, damit keine Abgabe für die Emission des klimaschädlichen Treibhausgases fällig ist. In 2030 sollten es nicht mehr als 60 kg CO2 sein. Bis 2050 vermindert sich der Wert bis auf höchstens 14 kg CO2. Aktuell liegt der durchschnittliche CO2-Ausstoß eines Gebäudes pro Jahr rein rechnerisch bei etwa 90 kg je Quadratmeter. Gewerbeimmobilieneigentümer stehen damit vor der Herausforderung, ihre Gebäude auf mögliche Klimarisiken zu analysieren und zu bewerten, um Strafzahlungen vorzubeugen.

=== CO2 wird zum Risikofaktor === Kein Tag vergeht, an dem nicht über die Auswirkungen der Erderwärmung und die Folgen für unseren Planeten berichtet und diskutiert wird. Vor d...

Das könnte Dich auch interessieren

Reform des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG-Novelle)

ZIA: Fokussierung auf Gebäudehülle schafft Probleme und löst sie nicht Mehr lesen

Countdown für Grundsteuerreform läuft: Insbesondere Eigentümer von mehreren...

- In 50 Tagen öffnet sich das kurze Einreichungsfenster für die neue Grundsteuer... Mehr lesen

Viele Wohnungsbau- und Klimaschutzprojekte vor dem Aus

• bundesweite Umfrage unter den sozial orientierten Wohnungsunternehmen zeigt dramati... Mehr lesen

BaFin-Richtlinie nachhaltige Fonds: Festhalten am zurückgenommenen Regelwerk ist inko...

BaFin-Präsident Mark Branson hat im Rahmen der BaFin-Jahrespressekonferenz mitgeteilt... Mehr lesen

Virtuelle Versammlungen für Aktionäre, wo aber bleiben die Wohnungseigent...

Am Mittwoch beschloss das Bundeskabinett den vom Bundesminister der Justiz vorgelegten Ent... Mehr lesen

Bündnistreffen | Vorschläge der Bundesingenieurkammer für mehr bezahlbaren ...

Am 27. April 2022 fand auf dem EUREF-Campus in Berlin das Auftakttreffen des Bündniss... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.