News veröffentlichen
09.12.2021 DealsIndustrieBremen

FAUN Umwelttechnik bringt Wasserstoff nach Bremen

Die FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Osterholz-Scharmbeck ist nun mit ihrer Business Unit „BLUEPOWER - Alternative Antriebe“ in Bremen vertreten. Das inhabergeführte Unternehmen, das bisher hauptsächlich Müllfahrzeuge- und Straßenkehrmaschinen entwickelt und produziert, hat in der Walter-Geerdes-Str. 22 in Bremen eine neue Produktionsstätte, speziell für Wasserstoff-Lkw, eröffnet.

Anzeige
Insgesamt hat FAUN Umwelttechnik rund 4.850 m² angemietet, davon entfallen rund 4.030 m² auf die Hallen-, Werkstatt- und Sozialfläche und rund 820 m² auf die Bürofläche. ...
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Gewerbeimmobilie im Münchener Umland an privaten Investor verkauft

Grundstück in Plieninger Gewerbestraße 5 verfügt über knapp 2.500 m... Mehr lesen

Inspiration Group erwirbt Light-Industrial-Objekt in Berlin

Die Inspiration Group, ein in Privatbesitz befindliches Immobilieninvestmentunternehmen mi... Mehr lesen

Die WFC Immobilien GmbH berät die Siemens AG bei der Anmietung von ca. 3.100 Quadratm...

Um einen Auftrag aus der Automobilindustrie abzuwickeln, mietet die Siemens AG ca. 3.100 Q... Mehr lesen

CBRE-Umfrage unter Hotelinvestoren zeigt positive Stimmung

- Mehrheit der Befragten erwartet eine Erholung des Hotelgeschäfts zwischen 2023 und ... Mehr lesen

PREIG AG verkauft Grundstück mit über 20.000 Quadratmetern im Berliner Bezirk Li...

• 20.000 Quadratmeter großes, unbebautes Grundstück mit Potenzial f... Mehr lesen

MAGNA investiert in Oberhausen für Babcock Select-Fonds

MAGNA Asset Management AG kauft für den Immobilien-Spezial-AIF MAGNA Babcock Select i... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.