News veröffentlichen
14.11.2019 MärkteWohnen

Fünf Tipps für Vermieter: Häufige Fehler in Betriebskostenabrechnung vermeiden

• Mieter müssen bis spätestens ein Jahr nach Ende des Abrechnungszeitraumes die Betriebskostenabrechnung erhalten haben

• Vermieter können die Nebenkosten nach Wohnfläche, Verbrauch, Wohneinheit oder Personenzahl auf Mieter umlegen

• Haben Vermieter etwas vergessen oder falsch berechnet, können sie keine Nachzahlung vom Mieter verlangen

Anzeige
Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigent...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Hier kommt der Weihnachtsmann durch den Kamin

geomap-Analyse zeigt: In weiten Teilen Deutschlands Häuser und Wohnungen mit Kamin ve... Mehr lesen

Premiere in Nordsachsen: Eilenburg legt eigenen Marktbericht vor

• Mittlere Angebotsmieten steigen moderat auf 5,19 Euro pro Quadratmeter • Kau... Mehr lesen

Auf der Suche nach der Rendite: Knight Frank veröffentlicht den Prime Global Forecast...

Die unabhängige, internationale Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank hat vor ... Mehr lesen

Entwicklung des deutschen Wohnungsmarktes 2008-2018: Komplexe Probleme brauchen komplexes ...

Das Statistische Bundesamt hat heute unter dem Titel "Städte-Boom und Baustau... Mehr lesen

Kurzzeitvermietung in Mehrfamilienhäusern: Ist ein nachträgliches Verbot legitim...

• Risikofaktor Miteigentümer: Eine Teilungserklärung regelt Rechte und Pfli... Mehr lesen

Frankfurt: Mehr als 47.000 neue Wohnungen bis 2028

geomap-Analyse zeigt: Wohnungsbau überwiegend in Innenstadt-Lagen Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.