News veröffentlichen
20.12.2019 MärkteWohnenLeipzig

Immobilienklima Leipzig: Preisanstieg im Stadtbezirk Südost um fast acht Prozent

- Immobilienpreise steigen in sechs von zehn Leipziger Bezirken um über vier bis fast acht Prozent

- Im Südosten, dem Bezirk mit den günstigsten Quadratmeterpreisen im gesamten Ranking, steigen die Preise mit 7,81 Prozent am stärksten

- Mitte überschreitet als einziger Stadtbezirk die Marke von 3.000 EUR/m²

Anzeige
Wagner, Leibniz oder Liebknecht: Leipzig punktet nicht nur mit seinen berühmten Kindern. Die größte Stadt im Freistaat Sachsen ist als Wohn- und Arbeitsort gefragt und erfreut sich ein...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Wohnimmobilienmarkt in Deutschland weiterhin unter Druck

- ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe legt vierten Wohnungsmarktbericht in Zusammenarbeit ... Mehr lesen

Monitoring des BFW Nord: Wohnungsneubau jetzt nicht bremsen

- Fertigstellungszahlen in Norddeutschland sind gut, aber rückläufig - Regulier... Mehr lesen

Neuer Wohnraum in Frankfurt durch schwierige Grundstücke

Bauämter und Bauträger brauchen mehr Expertenwissen für Erschließung Mehr lesen

Ziegert feiert Firmenjubiläum und gibt Neuaufstellung der Unternehmensgruppe bekannt

• Ziegert feiert 35-jähriges Bestehen am Berliner Immobilienmarkt • Das Un... Mehr lesen

Frankfurter Wohninvestmentmarkt mit Allzeithoch beim Transaktionsvolumen

Volumen und Preisentwicklung werden insbesondere durch Forward-Deals getrieben Mehr lesen

Digitaler Minimalismus – BelForm setzt innovatives Einrichtungskonzept für smar...

Mit der individuellen Ausstattung der neuen Apartments am Gleis Park in Berlin schafft Bel... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.