News veröffentlichen
28.01.2019 MärkteWohnen

Immobilienmärkte weiter im Aufwind: Wo die Preise für Wohneigentum 2018 am stärksten zugelegt haben

Berlin, 28. Januar 2019 – Die Immobilienpreise in Deutschland haben auch im abgelaufenen Jahr vielerorts erheblich zugelegt. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung des Maklerunternehmens Homeday (www.homeday.de) für die 200 größten deutschen Städte. Demnach stiegen die Preise für Häuser und Eigentumswohnungen nicht nur in den sieben wichtigsten Immobilienmärkten – Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf – zwischen 4,4 % und 10,2 %. Auch in zahlreichen anderen Groß- und Mittelstädten zeigt sich ein ähnliches Bild. Fast überall gewannen Immobilien im Verlauf des letzten Jahres weiter an Wert. In einzelnen Regionen liegen die ermittelten Zuwächse sogar deutlich über der Zehn-Prozent-Marke.

Grundlage der aktuellen Untersuchung sind die bundesweiten Marktpreisdaten aus dem interaktiven Homeday-Preisatlas, der neben zehn Millionen konkreten Angebotsdaten der letzten fünf Jahre weitere...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 5 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeiterinterview: Hinter den Kulissen von HAUSGOLD

Was genau macht HAUSGOLD? Was erwartet Eigentümer, die mit HAUSGOLD eine Immobilie be... Mehr lesen

So schnell verkaufen sich Immobilien in deutschen Metropolen

HAUSGOLD analysiert Immobilienverkauf mit Makler in vier deutschen Großstädten ... Mehr lesen

Gefühlte Preisexplosion bei Immobilien verunsichert den Markt

Aufgescheucht durch diverse Berichte in den Medien häufen sich in der Gutachtenabteil... Mehr lesen

Verbindungen

0 Kommentare