News veröffentlichen
03.08.2021 DealsSonstigesOldenburg

Kaiserliche Post in Oldenburg verkauft

Die bundesweit agierende Robert C. Spies Gewerbe & Investment GmbH & Co. KG hat das Geschäftshaus der ehemaligen Kaiserlichen Post in der Poststraße 1-3 in Oldenburg an einen Projektentwickler und Immobilieninvestor verkauft.

Anzeige
Das 1902 erbaute Objekt, das teilweise unter Denkmalschutz steht, hat eine Gesamtfläche von rund 19.700 m² und befindet sich inmitten der Innenstadt zwischen dem Stautorkreisel und den Schlo...
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

blueorange Development Partner beteiligt sich am Projekt Alter Fischereihafen Cuxhaven

Die blueorange Development Partner GmbH, ein Mitglied der Volksbank BraWo-Unternehmensgrup... Mehr lesen

RUHR REAL vermittelt 2.600 m² Fläche an Wasseraufbereitungsunternehmen in M...

Dank der Vermittlung durch das Essener Maklerunternehmen RUHR REAL kann die LEDOS AG rund ... Mehr lesen

Strategischer Portfolio-Ausbau durch ökologische Ausgleichsfläche: Dennis Hoppa ...

Nach erfolgreicher Sicherung einer 5.000 Quadratmeter großen Entwicklungsfläche... Mehr lesen

Grüne Mobilität rollt in grüne Immobilie: Bikesale Solutions mietet im Cent...

Nach vier Vermietungen mit mehr als 5.000 Quadratmetern innerhalb weniger Monate zieht ein... Mehr lesen

upestate verkauft Grundstück im Schippsee-Quartier an OTTO WULFF

upestate, der in Norddeutschland agierende Projektentwickler im Bereich Wohnen und Gewerbe... Mehr lesen

Innovativ und elektrisch: Zum Boardinghouse der Schwaiger Group gesellt sich ein Polestar ...

Vermietungserfolg in neuem Redevelopmentprojekt der Schwaiger Group am Stahlgruberring 53:... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.