News veröffentlichen
13.09.2019 MärkteWohnen

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Berliner Speckgürtel

• Das Berliner Umland lohnt: In der Hälfte der Berliner Speckgürtel-Regionen liegt das Kaufpreis-Miete-Verhältnis bei unter 24

• Teuer, aber mit Kaufpreisfaktor von 24,85 nicht abgehoben: Kaufpreise in Kleinmachnow/Stahnsdorf am höchsten im Berliner Umland, aber auch die Mieten belegen den zweiten Platz im Ranking

• Königs Wusterhausen, Potsdam und Teltow: Nur drei Regionen durchbrechen die 30er-Schallmauer beim Kaufpreisfaktor

Mach de Oogen zu, denn weeßte, wat dir jehört, sagt der Berliner, wenn seinem Gegenüber eigentlich nichts gehört. Ähnlich dürfte es vielen Berlinern gehen, wenn es um Wo...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommt und bleibt! Co-Living Konzepte halten Einzug in die Hotellerie

Collaborative Living – längst mehr als nur ein Trend. Das viel diskutierte Wohn... Mehr lesen

NAI apollo zum Wohninvestmentmarkt: überdurchschnittliches Ergebnis im dritten Quarta...

- Wohnportfoliotransaktionsvolumen in Höhe von 13,9 Mrd. Euro nach neun Monaten 2019 ... Mehr lesen

PATRIZIA prognostiziert stabile Wohnimmobilieninvestmentmärkte

- Gesamtrenditen zwischen 5% und 6,5% p.a. in den nächsten fünf Jahren erwartet,... Mehr lesen

Kaufpreise in Nürnberg verzeichnen im Frühjahr 2019 die markantesten Anstiege

IVD-RegionalReport für Nürnberg-Erlangen-Fürth: Mieten bewegen sich auf lei... Mehr lesen

Empira-Studie: Nicht-öffentliche Investoren erobern Wohnprojektentwicklungsmarkt ...

- Marktvolumen in den Top 7 derzeit 33 Mrd. Euro – Wachstum auf 40 Mrd. Euro in den ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.