News veröffentlichen
07.12.2016 DealsHennigsdorf

KGAL erwirbt Stadtteilzentrum

Grünwald, 07.12.2016 – Mit dem Erwerb des Stadtteilzentrums „Das Ziel“ in Hennigsdorf bei Berlin hat der Asset- und Investment-Manager KGAL sein Immobilienportfolio erweitert. Das Unternehmen hat die Immobilie im Umbau gekauft und dokumentiert dabei einmal mehr seine Expertise im Bereich Projektentwicklung.

07.12.2016

label
Anzeige
„Das Ziel“ befindet sich in einer zentralen Innenstadtlage von Hennigsdorf im Einzugsgebiet von Berlin und profitiert von einer direkten Anbindung an das Berliner S-Bahnnetz. Derzeit erfol...

Das könnte Dich auch interessieren

Aurelis vermietet in Bremen an Waschanlagenhersteller FWA

Die Aurelis Real Estate hat insgesamt 950 Quadratmeter Hallenfläche in Bremen an die ... Mehr lesen

Krefelder City: Aengevelt vermittelt Bürogebäude mit knapp 1.000 m²

Aengevelt vermittelt im Auftrag eines Privateigentümers den Verkauf eines leerstehend... Mehr lesen

UBM verkauft Projekt- und Baumanagement-Tochter Alba an führendes internationales Bau...

Die UBM Development verkauft ihre deutsche Projekt- und Baumanagement-Tochter, alba Bau ... Mehr lesen

COMFORT vermittelt Geschäftshaus an der Holstenstraße in Kiel

Der Einzelhandelsspezialist COMFORT hat das Geschäftshaus Holstenstraße 22 in K... Mehr lesen

Aengevelt vermittelt Wohninvestment in Bonn als Forward Deal

Aengevelt vermittelt im Auftrag eines alteingesessenen Kölner Developers den Verkauf ... Mehr lesen

NUMA Group expandiert nach Skandinavien und startet mit CARUCEL in Norwegen

- Strategische Partnerschaft der NUMA Group mit CARUCEL - NUMA sucht Hotel- und touristis... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.